banner

Der Dachs: weit verbreitet, kaum gesehen

Fr, 05. Okt. 2018

Wer nachts auf einem ruhigen Weg durch Streusiedlungen oder entlang von Waldrändern unterwegs ist, begegnet vielleicht dem «Grimbart». Mit seinem Watschelgang und der schwarz-weissen Gesichtszeichung ist er unverkennbar.

BLANCA BURRI
Dachse sind nur in der Dämmerung und in der Nacht aktiv. Während des Tages ruhen sie sich im Bau aus, selten sieht man sie auch sonnen. Obwohl man sie so nicht oft zu Gesicht bekommt, gibt es im Saanenland sehr viele Dachse.

Natürliche Schädlingsbekämpfer
Dass Dachse auch im Siedlungsraum umherziehen, zeigt sich oft, wenn Rasenplätze umgegraben werden. «Unter den Grasnarben sucht der Dachs nach Köstlichkeiten wie Engerlingen, aus denen die Junikäfer entstehen», erklärt Walter Kunz, Wildhut Obersimmental/ Saanenland. «Wenn dabei der durch den Menschen sorgsam…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Im Saanenland fehlen viele Fachkräfte

Fachkräftemangel ist ein Stichwort, das in der Region immer wieder fällt. Nicht nur im Gastgewerbe und im Tourismus, auch in diversen anderen Branchen fehlen Arbeitskräfte und geeignete Lehrlinge. Woran liegt das?

SABINE REBER
Im alten Hotel Viktoria in Gsteig wohnen neuerdings Angestellte des Gstaader Luxushotels Ultima Gstaad. Vor dem Haus stehen nun ältere Peugeots, Citroëns und Renaults mit französischen Nummernschildern. Auch beim Glacier3000 auf dem Parkpla...