banner
banner
banner
banner
banner

Fleissige Frauen für das Saaner Gemeinwohl

Di, 20. Nov. 2018
Andrea Maurer, Präsidentin des Frauenvereins Saanen, flankiert von den beiden neuen Vorstandsmitgliedern Verena Hauswirth (l.) und Annekäthi Bircher. Ganz aussen Christa Nydegger (l.) und Mary Schwenter, welche aus dem Vorstand austreten. FOTO: KERSTIN BÜTSCHI

Am Sonntag trafen sich die Mitglieder des gemeinnützigen Frauenvereins Saanen zu ihrer 101. Hauptversammlung im Kirchgemeindehaus Gstaad. Für die abtretenden Vorstandsmitglieder Christa Nydegger und Mary Schwenter wurden mit Verena Hauswirth und Annekäthi Bircher zwei Nachfolgerinnen gefunden.

KERSTIN BÜTSCHI
Andrea Maurer, Präsidentin des gemeinnützigen Frauenvereins Saanen, konnte zur 101. Hauptversammlung 84 Mitglieder begrüssen, die traditionsgemäss zum Start der Versammlung das Frauenvereinslied unter Begleitung von Marianne Hurni am Klavier sangen. Zu Beginn des Jahresberichts vermochte Maurer auch gleich über sich zu lachen: «Als ich vor einem Jahr gewählt wurde, nahm ich mir vor, jeden Monat aufzuschreiben, was passiert ist.» So weit kam es nicht, denn das Jahr war zu schnell vorbei. Nichtsdestotrotz konnte sie einen umfangreichen Rückblick bieten: «Wir nahmen unter anderem an zahlreichen Märkten teil, reisten nach St. Stephan ans Theater, nach Wichtrach zu unserem Partnerverein, zügelten das Rapunzel ins alte Spital, nahmen an diversen Versammlungen teil und organisierten eine Vereinsreise zum Lac Souterrain im Wallis, einen Vortrag mit zwei Hebammen sowie das traditionelle Kerzenziehen.» Das vielfältige Programm soll mit der Unterstützung des Vorstands und der Mitglieder auch im nächsten Jahr so weitergehen, versicherte sie den anwesenden Frauen.

Zwei neue Vorstandsmitglieder
Der Frauenverein Saanen musste an der Hauptversammlung von zwei Vorstandsmitgliedern Abschied nehmen. Christa Nydegger (seit 2010) und Mary Schwenter (seit 2011) wurden durch Verena Hauswirth und Annekäthi Bircher ersetzt. Die beiden abtretenden Frauen waren tatkräftig in der «Gaffistube» und am Stand an der Gstaader Messe beteiligt. «Es wäre spannend zu wissen, wie viele belegte Brötli die beiden gestrichen haben und wie viele Telefonate sie für genügend Kuchen tätigen mussten», meinte Andrea Maurer zum Abschied. Zur Wiederwahl stellten sich Patricia Dönier, Silvia Kübli, Patricia von Grünigen, die Revisorin Therese Baumgartner sowie Luzia Pulver und Elisabeth Eschler. Insgesamt wurden 14 neue Mitglieder in den Frauenverein Saanen aufgenommen und der Vorstand ohne Gegenstimme entlastet.

Solide Finanzen
Kassiererin Patricia Dönier legte die Jahresrechnung vor. Bei einem Ertrag von Fr. 266 936.61 und einem Aufwand von Fr. 286 853.61 verzeichnet der gemeinnützige Frauenverein Saanen eine Vermögensverminderung von knapp Fr. 20 000. «Ziel des Frauenvereins ist es, nicht Gewinn anzuhäufen, sondern die Erträge gemeinnützig und wohltätig auszugeben», erklärte die Kassiererin. Ausserdem gehe es dem Verein finanziell gesehen sehr gut. Im letzten Jahr wurden zwei neue Behindertenschlitten angeschafft sowie im ganzen Saanenland zahlreiche Spenden für das Gemeinwohl gemacht. Die Jahresrechnung wurde einstimmig angenommen.

Zum Schluss verkündete die Präsidentin, dass die Vereinsbücher des Frauenvereins Saanen neu im Gemeindearchiv gelagert werden. Die Hauptversammlung wurde mit einer Lesung von Gottfried von Siebenthal aus seinem neuen Gstaad-Buch, einigen Stücken der Kleinformation der Brass Band «Harmonie» Saanen sowie einem offerierten Znüni umrahmt.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses