Neu kreierte Secondhand-Mode, gestrickte Mützen, recycelter Schmuck: Das Modelabel «Useless» soll für nachhaltige Mode stehen. FOTOS: JOCELYNE PAGE

Mit Kleidern von «Grossmuetti» zu mehr Nachhaltigkeit

Tiare von Meister und Sabrina Scherz haben gemeinsam das Start-Up «Useless» ins Leben gerufen, um die Menschen zu animieren, ihr Konsumverhalten zu überdenken. Mit aufgewerteten Secondhand-Stücken und neuen Kleidern aus recycelten Materialien schenken sie bestehenden Ressourcen ein zweites ...
Neu kreierte Secondhand-Mode, gestrickte Mützen, recycelter Schmuck: Das Modelabel «Useless» soll für nachhaltige Mode stehen. FOTOS: JOCELYNE PAGE

Mit Kleidern von «Grossmuetti» zu mehr Nachhaltigkeit

Tiare von Meister und Sabrina Scherz haben gemeinsam das Start-Up «Useless» ins Leben gerufen, um die Menschen zu animieren, ihr Konsumverhalten zu überdenken. Mit aufgewerteten Secondhand-Stücken und neuen Kleidern aus recycelten Materialien schenken sie bestehenden Ressourcen ein zweites ...
Von Allmen ist kürzlich in den Reihen des Swiss Sailing Teams aufgestiegen und gehört nun dem B-Kader an, in dem sie in der Klasse ILCA 6 antritt. FOTO: GYC

GYC-Segler und das Saanenland sind bei den hoch angesehenen SUI Awards 2023 vertreten

Anja von Allmen, Mateo Sanz Lanz und das Roesti Sailing Team sind für die SUI Awards nominiert.
Von Allmen ist kürzlich in den Reihen des Swiss Sailing Teams aufgestiegen und gehört nun dem B-Kader an, in dem sie in der Klasse ILCA 6 antritt. FOTO: GYC

GYC-Segler und das Saanenland sind bei den hoch angesehenen SUI Awards 2023 vertreten

Anja von Allmen, Mateo Sanz Lanz und das Roesti Sailing Team sind für die SUI Awards nominiert.

Mit Secondhand die Welt retten

Tiare von Meister und Sabrina Scherz haben gemeinsam das Start-Up «Useless» ins Leben gerufen, um die Menschen zu animieren, ihr Konsumverhalten zu überdenken. Mit aufgewerteten Secondhand-Stücken und neuen Kleidern aus recycelten Materialien schenken sie bestehenden Ressourcen ein zweites ...

Mit Secondhand die Welt retten

Tiare von Meister und Sabrina Scherz haben gemeinsam das Start-Up «Useless» ins Leben gerufen, um die Menschen zu animieren, ihr Konsumverhalten zu überdenken. Mit aufgewerteten Secondhand-Stücken und neuen Kleidern aus recycelten Materialien schenken sie bestehenden Ressourcen ein zweites ...
Ohne Bremser: Sofia Lüthi auf der Abfahrt der 600-Meter-Runde. FOTOS: JENNY STERCHI

Langlauf Cross Schönried – was für ein Glück!

An der offiziellen Langlaufloipe in Schönried wurde am Samstag bei klirrender Kälte der Langlauf Cross Schönried ausgetragen – eines der wenigen Rennen, die wegen bisher widriger Wetterbedingungen überhaupt stattfinden konnten. 120 langlaufbegeisterte Kinder, Jugendliche und Erwachsene ...
Ohne Bremser: Sofia Lüthi auf der Abfahrt der 600-Meter-Runde. FOTOS: JENNY STERCHI

Langlauf Cross Schönried – was für ein Glück!

An der offiziellen Langlaufloipe in Schönried wurde am Samstag bei klirrender Kälte der Langlauf Cross Schönried ausgetragen – eines der wenigen Rennen, die wegen bisher widriger Wetterbedingungen überhaupt stattfinden konnten. 120 langlaufbegeisterte Kinder, Jugendliche und Erwachsene ...
Mannschaftsfoto des Teams des HC Gstaad-Saanenland. Rechts hinten Coach Frank Müller, neben ihm der ehemalige Profispieler Olivier Keller. FOTO: ZVG

Keiner zu alt, um Eishockey zu spielen

Am vergangenen Samstag fand auf der Eisbahn Gstaad das 20. Seniorenhockeyturnier statt. Für ein Mal gewannen nicht die Rekordsieger Old Tigers Langnau, sondern der EHC Belp. Die Lokalmatadoren – der HC Gstaad-Saanenland und der EHC Lenk-Zweisimmen – hatten einen schweren Stand, dennoch ...
Mannschaftsfoto des Teams des HC Gstaad-Saanenland. Rechts hinten Coach Frank Müller, neben ihm der ehemalige Profispieler Olivier Keller. FOTO: ZVG

Keiner zu alt, um Eishockey zu spielen

Am vergangenen Samstag fand auf der Eisbahn Gstaad das 20. Seniorenhockeyturnier statt. Für ein Mal gewannen nicht die Rekordsieger Old Tigers Langnau, sondern der EHC Belp. Die Lokalmatadoren – der HC Gstaad-Saanenland und der EHC Lenk-Zweisimmen – hatten einen schweren Stand, dennoch ...
{{alt}}

Schneetransport mit Helikopter – ein Sturm im Wasserglas

Am 27. Dezember retteten die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) mit wenigen kurzen Helikopterflügen eine strategische Verbindungspiste. Obschon die Aktion funktionierte, werden künftig andere Lösungen angestrebt.
{{alt}}

Schneetransport mit Helikopter – ein Sturm im Wasserglas

Am 27. Dezember retteten die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) mit wenigen kurzen Helikopterflügen eine strategische Verbindungspiste. Obschon die Aktion funktionierte, werden künftig andere Lösungen angestrebt.
{{alt}}

Unfall zwischen zwei Autos fordert drei Verletzte

Am Montagmorgen sind in Gstaad zwei Autos seitlich-frontal miteinander kollidiert. Dabei wurden drei Personen verletzt. Eine Ambulanz und ein Helikopter brachten zwei Verletzte ins Spital, die dritte verletzte Person hat sich gemäss Medienmitteilung selbstständig in ärztliche Pflege begeben. ...
{{alt}}

Unfall zwischen zwei Autos fordert drei Verletzte

Am Montagmorgen sind in Gstaad zwei Autos seitlich-frontal miteinander kollidiert. Dabei wurden drei Personen verletzt. Eine Ambulanz und ein Helikopter brachten zwei Verletzte ins Spital, die dritte verletzte Person hat sich gemäss Medienmitteilung selbstständig in ärztliche Pflege begeben. ...
Charakteristische Röcke, ausgeprägte Fusstechnik und filigrane Bewegungen der Hände: Die drei Damen aus dem Saanenland fühlen den Flamenco im Training genauso, als wären sie gerade mitten in einer andalusischen Fiesta. Xenia Stucki-Petrowsky, Franziska Lustenberger und Brigitte Grundisch (von links) sind schon seit über 20 Jahren mit Begeisterung dabei. FOTOS: SONJA WOLF

«Flamenco ist so viel mehr als nur ein Tanz!»

Schon seit über 20 Jahren wird im Saanenland Flamenco getanzt. Einige Teilnehmende der Gruppe sind von den ersten Tagen an dabei – eine Herzensangelegenheit.
Charakteristische Röcke, ausgeprägte Fusstechnik und filigrane Bewegungen der Hände: Die drei Damen aus dem Saanenland fühlen den Flamenco im Training genauso, als wären sie gerade mitten in einer andalusischen Fiesta. Xenia Stucki-Petrowsky, Franziska Lustenberger und Brigitte Grundisch (von links) sind schon seit über 20 Jahren mit Begeisterung dabei. FOTOS: SONJA WOLF

«Flamenco ist so viel mehr als nur ein Tanz!»

Schon seit über 20 Jahren wird im Saanenland Flamenco getanzt. Einige Teilnehmende der Gruppe sind von den ersten Tagen an dabei – eine Herzensangelegenheit.
Kopie der Originalhandschrift von Ruben Frautschis «Bisse-Wiehnachte», Lied «Mängs tusig Stärnleni wandre». FOTO: ZVG

«Stärnli, g’wundrigs Stärnli, werum bisch du no da?»

Liebe Leserin, lieber Leser Morgen ist Heilig Abend, übermorgen Weihnacht. Eine besondere, zarte Zeit. Eine Zeit, auf die wir vieles vorbereiten, andenken und planen. Häuser werden geschmückt – innen und aussen. Alle sind sich bewusst, dass jetzt eine besondere Zeit des Jahres anbricht. Aber ...
Kopie der Originalhandschrift von Ruben Frautschis «Bisse-Wiehnachte», Lied «Mängs tusig Stärnleni wandre». FOTO: ZVG

«Stärnli, g’wundrigs Stärnli, werum bisch du no da?»

Liebe Leserin, lieber Leser Morgen ist Heilig Abend, übermorgen Weihnacht. Eine besondere, zarte Zeit. Eine Zeit, auf die wir vieles vorbereiten, andenken und planen. Häuser werden geschmückt – innen und aussen. Alle sind sich bewusst, dass jetzt eine besondere Zeit des Jahres anbricht. Aber ...

«Haben Sie keine Angst vor mir!»

Kaplan Pierre Didier Nyongo Ndoua ist geweihter Priester und wirkt neu in der katholischen Pfarrei St. Joseph in Gstaad. Der Kameruner war lange Jahre in Wien tätig. Für seine neue Gemeinde hat er eine klare Botschaft und verrät Im Interview, wie er die Gläubigen hierzulande zurück in ...

«Haben Sie keine Angst vor mir!»

Kaplan Pierre Didier Nyongo Ndoua ist geweihter Priester und wirkt neu in der katholischen Pfarrei St. Joseph in Gstaad. Der Kameruner war lange Jahre in Wien tätig. Für seine neue Gemeinde hat er eine klare Botschaft und verrät Im Interview, wie er die Gläubigen hierzulande zurück in ...
{{alt}}

Stromleitung in Grund bei Gstaad gerissen

Am Montagabend gab es in Grund bei Gstaad einen Stromausfall. Die Störung dauerte von etwa 19.45 Uhr bis 22 Uhr. Danach konnte die Störung behoben und die Stromversorgung wieder sichergestellt werden.
{{alt}}

Stromleitung in Grund bei Gstaad gerissen

Am Montagabend gab es in Grund bei Gstaad einen Stromausfall. Die Störung dauerte von etwa 19.45 Uhr bis 22 Uhr. Danach konnte die Störung behoben und die Stromversorgung wieder sichergestellt werden.
{{alt}}

Kirchgemeinde Saanen-Gsteig steht vor mehreren Projekten

An der Kirchgemeindeversammlung der Reformierten Kirchgemeinde Saanen-Gsteig in der St.-Niklaus-Kapelle Gstaad vom 11. Dezember 2022 haben 25 stimmberechtigte Personen teilgenommen. Die Kirchgemeinde präsentierte unter anderem den Finanzplan 2022–2027.
{{alt}}

Kirchgemeinde Saanen-Gsteig steht vor mehreren Projekten

An der Kirchgemeindeversammlung der Reformierten Kirchgemeinde Saanen-Gsteig in der St.-Niklaus-Kapelle Gstaad vom 11. Dezember 2022 haben 25 stimmberechtigte Personen teilgenommen. Die Kirchgemeinde präsentierte unter anderem den Finanzplan 2022–2027.
Herzerwärmende Stimmung trotz tiefen Temperaturen: Auf dem Pfarrhausmätteli in Gsteig besammelten sich Familien rund um den Samichlous. FOTO: HANS BETTLER

Der Samichlous zu Besuch im Saanenland

Der Samichlous in Gstaad mit Pony statt mit Esel
Herzerwärmende Stimmung trotz tiefen Temperaturen: Auf dem Pfarrhausmätteli in Gsteig besammelten sich Familien rund um den Samichlous. FOTO: HANS BETTLER

Der Samichlous zu Besuch im Saanenland

Der Samichlous in Gstaad mit Pony statt mit Esel
Zwei Personen der alpinen Rettung beim Einstieg in eine Kabine, in der sich noch Passagiere befinden. FOTOS: NICOLAS GEISSBÜHLER

Aus der Gondel abgeseilt

Immer wieder kann es sein, dass in der Region Menschen aus Seilbahnen gerettet werden müssen, wenn diese eine Panne haben. Die Rettung wird regelmässig geübt. Bei der letzten Übung mit der Alpinen Rettung Schweiz Station Gstaad 6.11 und der BDG waren wir dabei und wurden aus einer stillstehenden ...
Zwei Personen der alpinen Rettung beim Einstieg in eine Kabine, in der sich noch Passagiere befinden. FOTOS: NICOLAS GEISSBÜHLER

Aus der Gondel abgeseilt

Immer wieder kann es sein, dass in der Region Menschen aus Seilbahnen gerettet werden müssen, wenn diese eine Panne haben. Die Rettung wird regelmässig geübt. Bei der letzten Übung mit der Alpinen Rettung Schweiz Station Gstaad 6.11 und der BDG waren wir dabei und wurden aus einer stillstehenden ...
Geschäftsinhaber Ruedi Hählen bei der Verabschiedung von seiner langjährigen Mitarbeiterin Christa Jungen. FOTO: PATRIK ROTH

Eine lange Ära geht zu Ende

Am Samstag, 26. November ging bei der Hählen AG eine langjährige Ära zu Ende. Christa Jungen, die seit 32 Jahren im Dienst der Firma Hählen AG gestanden hat, durchlief ihren allerletzten Arbeitstag und wurde an jenem Samstag im Hählen-Geschäftslokal wortwörtlich mit Pauken und Trompeten ...
Geschäftsinhaber Ruedi Hählen bei der Verabschiedung von seiner langjährigen Mitarbeiterin Christa Jungen. FOTO: PATRIK ROTH

Eine lange Ära geht zu Ende

Am Samstag, 26. November ging bei der Hählen AG eine langjährige Ära zu Ende. Christa Jungen, die seit 32 Jahren im Dienst der Firma Hählen AG gestanden hat, durchlief ihren allerletzten Arbeitstag und wurde an jenem Samstag im Hählen-Geschäftslokal wortwörtlich mit Pauken und Trompeten ...

Grosse Neugier für das älteste Gasthaus von Gstaad

Das Posthotel Rössli hat nach rund neunmonatiger Umbauzeit die Türen für alle Interessierten geöffnet. Das Interesse war gross, die Stimmung ausgelassen, der Stolz spürbar.

Grosse Neugier für das älteste Gasthaus von Gstaad

Das Posthotel Rössli hat nach rund neunmonatiger Umbauzeit die Türen für alle Interessierten geöffnet. Das Interesse war gross, die Stimmung ausgelassen, der Stolz spürbar.
Die fleissigen Helfer vereint: Rütti- und JFK-Schüler/innen mit Jasmina Kühne, Katrin Espiasse und den initiativen Lehrerinnen.

Gemeinsamer Einsatz für die Natur

The Alpina Gstaad und Gstaad Saanenland Tourismus luden erneut zwei lokale Klassen zu einem «Cleanup»-Morgen ein. Alle waren erstaunt, wie viel Abfall in kurzer Zeit gesammelt wurde.
Die fleissigen Helfer vereint: Rütti- und JFK-Schüler/innen mit Jasmina Kühne, Katrin Espiasse und den initiativen Lehrerinnen.

Gemeinsamer Einsatz für die Natur

The Alpina Gstaad und Gstaad Saanenland Tourismus luden erneut zwei lokale Klassen zu einem «Cleanup»-Morgen ein. Alle waren erstaunt, wie viel Abfall in kurzer Zeit gesammelt wurde.
Gespannt verfolgen die Zuschauerinnen und Zuschauer die Preisverleihung des Lehrlingswettbewerbs. FOTOS: JOCELYNE PAGE

Impressionen: Endlich wieder Gstaader Messe!

Gespannt verfolgen die Zuschauerinnen und Zuschauer die Preisverleihung des Lehrlingswettbewerbs. FOTOS: JOCELYNE PAGE

Impressionen: Endlich wieder Gstaader Messe!

LED-beleuchtet an ihrem multifunktionalen Jasstisch: Schreinerlehrling Cedric Brand (links) und der angehende Elektroinstallateur Lionel von Grünigen. (Foto: Jocelyne Page)

Probiers mal mit Gelassenheit

Eine tiefe Gelassenheit verspürte man als Besucher der Gstaader Messe beim Betrachten der Ausstellungsstücke am diesjährigen Lehrlingswettbewerb. Alle Werke waren dem Thema entsprechend «gelassen», den ersten Platz belegten schliesslich ein Traktor und ein Jasstisch.
LED-beleuchtet an ihrem multifunktionalen Jasstisch: Schreinerlehrling Cedric Brand (links) und der angehende Elektroinstallateur Lionel von Grünigen. (Foto: Jocelyne Page)

Probiers mal mit Gelassenheit

Eine tiefe Gelassenheit verspürte man als Besucher der Gstaader Messe beim Betrachten der Ausstellungsstücke am diesjährigen Lehrlingswettbewerb. Alle Werke waren dem Thema entsprechend «gelassen», den ersten Platz belegten schliesslich ein Traktor und ein Jasstisch.
Auf der Ebnitmatte am Ortseingang von Gstaad sollen bezahlbare Mietwohnungen entstehen. VISUALISIERUNG: RENDERS © REICHENBACH ARCHITEKTEN

Gemeinsam für bezahlbare Wohnungen

Eine moderne, zentral gelegene Dreizimmerwohnung in Gstaad zu moderatem Mietpreis, der langfristig sogar stabil bleibt... eine Utopie? Nein, es handelt sich um den sogenannten gemeinnützigen Wohnungsbau, den drei findige Köpfe gerne im Saanenland etablieren möchten. Der «Anzeiger von Saanen» ...
Auf der Ebnitmatte am Ortseingang von Gstaad sollen bezahlbare Mietwohnungen entstehen. VISUALISIERUNG: RENDERS © REICHENBACH ARCHITEKTEN

Gemeinsam für bezahlbare Wohnungen

Eine moderne, zentral gelegene Dreizimmerwohnung in Gstaad zu moderatem Mietpreis, der langfristig sogar stabil bleibt... eine Utopie? Nein, es handelt sich um den sogenannten gemeinnützigen Wohnungsbau, den drei findige Köpfe gerne im Saanenland etablieren möchten. Der «Anzeiger von Saanen» ...

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote