Roter Umhang, weisser Bart

Di, 11. Dez. 2018

Samichlous, Schmutzli und Esel hatten es heuer im Saanenland sehr streng: An vielen Orten gleichzeitig sind sie aufgetaucht und besuchten am 6. Dezember um 17 Uhr die Kinder von Gsteig, Gstaad, Lauenen und Saanen. Auf die Frage, wie er das schaffe, überall gleichzeitig zu sein, schmunzelte der Samichlous in seinen weissen Rauschebart und brummelte: «Ach, ich wäre ja nicht der Samichlous, wenn ich nicht ein paar kleine Wunder vollbringen könnte. Ausserdem haben mir Schmutzli und Eseli tüchtig geholfen.» Und er deutete an, dass es ihm durchaus Spass mache, in Lichtgeschwindigkeit von einem Ort zum anderen zu flitzen, wenn gerade niemand hinschaut.


Feierlicher Umzug mit Lampions und Fackeln in Gstaad

Mehrere Dutzend Kinder und ihre Eltern warteten mit Fackeln und Lampions vor dem Posthotel…

Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Schneeräum-Equipen im Dauereinsatz

Die Schneefallgrenze stieg zwar am Sonntagabend auf über 1000 Meter über Meer, dennoch gab es bis dahin viel Neuschnee. Entsprechend gross war der Einsatz für die Schneeräumung. Seit Sonntag gilt für die Region die zweithöchste Lawinenwarnstufe.

JENNY STERCHI
Am Sonntagmorgen begann es zu schneien und hörte bis am Montagmorgen nicht auf. Allerdings sorgte eine Front mit wärmerer Luft für einen Anstieg der Schneefallgrenze. Begleitet von stürmi...