banner
banner

Mode für einen guten Zweck

Di, 29. Jan. 2019

Von Freitag bis Sonntag lud Marina Anouilh, Besitzerin des Concept Stores, zwei Gründerinnen von sozialen Modeunternehmen ein. Mit dem Unternehmen «sep Jordan» geben Gründerin Roberta Ventura und Ehemann Stefano d’Ambrosio Frauen in den Flüchtlingslagern Jordaniens Arbeitsmöglichkeiten, indem sie Accessoires italienischer Herkunft mit ihren orientalischen Mustern bestricken.

KERSTIN BÜTSCHI
«Wir möchten so den Frauen Würde und Hoffnung zurückgeben», erklärte die Gründerin. Auch die Inderin Narmada Ramakrishna fördert mit ihrem Unternehmen «Pink Maharani» Familien in ländlichen Regionen. Sie stellen traditionelle Kaschmirschals mit orientalischen Stickereien her und der Erlös des Verkaufs fliesst in Sensibilisierungsprogramme für Menstruationshygiene bei jungen Mädchen und für…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Eines fehlt noch

BLANCA BURRI
Ich wurde in eine Familie mit sieben Kindern geboren. Ostern war für uns ein grosses Fest. Ein Tag ohne Arbeit, ein Tag voller Genuss im Schoss der Liebsten. Und was war der Höhepunkt? Der Osterhase natürlich. Bei uns hat er nicht nur die grossen feinen Schoggihasen aus der Migros gebr…