banner

Das Vermächtnis Menuhins – wie weiter?

Fr, 28. Jun. 2019

Bei einem Besuch im Menuhin Center in Saanen erzählt der Musikliebhaber und ehemalige Gstaader Arzt Rolf Steiger, wie die Gedenkstätte zu Ehren des Starviolinisten Yehudi Menuhin und seiner Familie entstanden ist, was die Beweggründe dafür waren und wie er die Zukunft sieht.

MARTIN GURTNER-DUPERREX
Der Boden knarrt, die Räume sind klein und niedrig im ersten Stock des historischen Salzhüsis, einem heimeligen Holzchalet aus dem 18. Jahrhundert. Wir befinden uns im Menuhin Center mitten in Saanen. Dessen Initiant und unermüdlicher Förderer Rolf Steiger empfängt den Besucher herzlich. Sofort schlägt er einen kurzen Umgang durch die zwei Haupträume des Centers vor.

Überall grosse Vitrinen voller Objekte, Instrumente, Platten, Medaillen, Bücher, Briefe, Dokumente. An den Wänden hängen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Martin Rufener wird neuer CEO bei Gstaad Airport

Mit Martin Rufener verpflichtet sich der erfahrene Helikopterpilot und aktuelle Cheftrainer der kanadischen Skinationalmannschaft beim Gstaad Airport.

An der operativen Spitze der Gstaad Airport AG kommt es zu einem Wechsel: Martin Rufener wurde vom Verwaltungsrat als neuer CEO gewählt, heisst es in der Medienmitteilung der Gstaad Airport AG. Er wird seine Tätigkeit in Saanen am 1. Mai 2020 antreten. Rufener ist seit sieben Jahren Cheftrainer der kanadischen Skinationalmannschaft....