banner
banner

Trockenheit setzt dem Schweizer Wald zu

Mi, 12. Jun. 2019

Der extrem niederschlagsarme Sommer 2018 hat im Wald Spuren hinterlassen, wo sie nicht erwartet worden waren. Zahlreiche Weisstannen, die als «klimafit» galten, sind eingegangen.

«Wir haben festgestellt, dass die Weisstannen absterben», sagt Förster Thomas Studer, Leiter des Forstbetriebs Leberger im Kanton Solothurn. Rund 30 Prozent der Weisstannen, weit über 1000 Stück, mussten gefällt werden.

Studer führt das auf die extremen Niederschlagsdefizite der letzten Jahre zurück. «Die Bäume haben nie so viel Wasser erhalten, wie sie benötigt hätten. Sie sind quasi verdurstet», so sein ernüchterndes Fazit. Die Weisstanne galt lange als «klimafit», da sie verhältnismässig tief wurzelt, aber der letzte Sommer war scheinbar auch für sie zu viel. «Wir tun seit letztem Herbst nichts anderes, als…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Bienen mit Fernweh

Als ich gestern in die Mittagspause radelte, fand ich mich plötzlich in einem aufgeregt summenden Bienenschwarm wieder. Sie ist also wieder hier, die Zeit, in der sich die Bienenvölker neu orientieren. Bevor die neuen Königinnen schlüpfen und es zu Herrschaftskämpfen kommen kann, verlässt die alte Monarchin das Nest – zusammen mit etwa der Hälfte des Volkes – um eine neue Bleibe zu suchen. Normalerweise sammeln sich die schwärmenden V&#...