banner

«Der schweizerische Robinson» – vergessene Weltliteratur

Di, 10. Sep. 2019

Das weltberühmte Buch «Der schweizerische Robinson» von Johann David Wyss kommt dieses Jahr neu interpretiert an den Literarischen Herbst.

Das Buch, das 1812 erschien und in über 20 verschiedene Sprachen übersetzt wurde, ist nach «Heidi» das berühmteste Schweizer Buch. Darin geht es um eine Pfarrersfamilie, die nach einem Schiffsbruch auf einer Insel strandet. Mit dem grossen Wissen des Vaters und handwerklichem Geschick gelingt es der Familie, eine perfekte Welt aufbauen. Johann David Wyss, der die Geschichte für seine Söhne erfand, hat mit dem Text grosse Wellen geschlagen und zu seiner Zeit sogar Jules Vernes beeinflusst. Am Literarischen Herbst versuchen Pedro Lenz, Beat Sterchi und Guy Krneta einen aktuellen Bezug herzustellen.

Die Autoren sind drei der vier Gründungsmitglieder des…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zwei Skitourenfahrer abgestürzt

Am Samstagnachmittag sind zwei Skitourenfahrer am Albristhorn unabhängig voneinander abgestürzt. Ein Mann konnte nur noch tot geborgen werden, wie die Kantonspolizei Bern informiert. Der andere Mann wurde schwer verletzt mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.