Bowls Club Gstaad an Trainings und Turnieren in Frankreich 2019

Di, 17. Sep. 2019
Sonja Kronig und Christian Haldimann nach ihrem Sieg gegen das starke Pairs-Team aus Frankreich.

Nach den tollen Erfahrungen im letzten Jahr mit der Teilnahme am Eröffnungsturnier der ersten Lawn-Bowls-Anlage in Frankreich mit acht Bahnen gegen chinesische und französische Teams fuhren auch in diesem Jahr über 20 Bowls spielende Schweizer/innen, darunter zehn Mitglieder des Bowls Clubs Gstaad, gegen Westen, um dort an insgesamt sechs Turnieren und intensivem Training teilzunehmen. Die Bowls-Anlage befindet sich im sehr schönen Camping-Resort «Les Ranchisses» in Largentière (Region Ardèche, Rhône-Alpes).

Bowls France–Suisse, April 2019
Vom 20. bis 22. April bildeten die erfahreneren Swiss Bowls Members vier Pairs- und Triples-Teams mit Newcomern aus der Schweiz. Das Turnier über fünf Runden wurde vom lokalen Team France A mit Bernard Champey (ehemaliger Pétanque-Weltmeister) und Claude Picollet gewonnen. Das Team Suisse D mit Ruedi Oehrli und Beat Matti konnte sich auf dem zweiten Rang vor France B klassieren.

Am 26. April trugen sechs Schweizer Teams gegen zwei französische Teams ein Turnier über drei Runden aus. Dieses wurde vom Tripels-Team des BC Thun gewonnen, vor einem Pairs-Team des BC Jungfrau und France A. Das Gstaader Triples-Team mit B. Baumer, C. Haldimann und B. Matti klassierte sich im vierten Rang.

Am 27. und 28. April trat die Fédération Française de Lawn Bowls mit ihren stärksten Formationen, welche auch an den Atlantic Championships mit Erfolg teilgenommen hatten, gegen sechs Pairs- und Triples-Teams von Swiss Bowls in einem Turnier über fünf Runden an. Bei diesem Turnier wurden ausschliesslich Partien zwischen France- und Suisse-Teams gespielt. Die von ihrem professionellen Coach Stéphane Fournier trainierten, jungen, ambitionierten Teams aus Frankreich haben in den letzten beiden Jahren erstaunliche Fortschritte erzielt. Das Turnier wurde mit 19 von 20 möglichen Punkten vom französischen Herren-AC-2019-Pairs mit Gillaume Hertzog und Virgille Marchado gewonnen. Die bestklassierten Swiss Bowls Teams lagen auf dem vierten (BC Jungfrau/ AC 2019 Triple S. Rubin, T. Wälti und U. Häusler) und sechsten Rang (BC Gstaad Triple, Ruedi Oehrli, C. Haldimann, B. Matti). Diese beiden Oberländer Triples konnten dabei sogar das France-Herren-Triple besiegen, welches sich nur einen Monat später am AC 2019 für die WM 2020 qualifizieren konnte. Nach den 44 Spielen France–Suisse vom April lag die Schweiz gegen Frankreich in der Länderwertung mit 5 zu 61 Punkten (Bowls 610: 455) klar zurück.

Bowls France–Suisse, September 2019
Vom 3. bis 8. September nahmen erneut zehn Schweizer Bowls-Spielende an Trainings und Turnieren auf der World-Bowls-konformen Anlage in Largentière gegen den Les Ranchisses Bowls Club und die Fédération Française de Lawn Bowls teil.

Der Bowls Club Gstaad bestritt dabei einen Vereinswettkampf gegen den Les Ranchisses Bowls Club mit total neun Partien (Pairs, Triples, Fives).

Die Spiele verliefen sehr abwechslungsreich und spannend, der Wettkampf wurde erst mit dem abschliessenden Triples zugunsten des Bowls Clubs Gstaad mit 18:4 Punkten und 99:93 Bowls entschieden.

Am 6. September trugen neun Swiss Bowls Members gegen zwei französische Teams ein Turnier über drei Runden aus. Dieses konnte vom Pairs-Team des Bowls Clubs Jungfrau mit Thomas Wälti und Ueli Häusler vor dem Pairs-Team des BC Thun gewonnen werden. Dahinter klassierten sich France A vor dem Gstaader Mixed-Pairs Sonja Kronig und Christian Haldimann.

Am 7. und 8. September trat die Fédération Française de Lawn Bowls mit acht Spielenden, wovon vier auch an den Europameisterschaften 2019 in Guernsey dabei sein werden, in 14 Partien gegen verschiedene Pairs-, Triplesund Fours-Teams von Swiss Bowls an. Aus Gstaader Sicht gab es dabei erfreuliche Resultate. So konnten Sonja Kronig mit Christian Haldimann nach toller Aufholjagd in beiden Sätzen ihren Pairs-Match gegen die französische WM-Teilnehmerin Cindy Royet und Amandine France mit 3:1 nach Punkten und 16:15 Bowls gewinnen. Mit je zwei Punkten erzielten auch die Bowls Club Gstaad Teams im Pairs mit C. Haldimann und B. Matti (2:2 Punkte, 15:14 Bowls und 8:6 Ends) und im Fours zusammen mit Bruno Baumer und Ruedi Oehrli (2:2 Punkte, 18:8 Bowls und 6:6 Ends) gegen starke France Teams mit EM- und WM- Teilnehmern positive Ergebnisse. An diesen zwei Tagen konnten sich die Teams France gegen Suisse mit 34:22 Punkten und 183:161 Bowls durchsetzen.

Nach den total 29 Spielen France-Suisse vom September liegt die Schweiz gegen Frankreich in der Nationenwertung mit 58 zu 54 Punkten (Bowls 344: 339) nur knapp zurück.

Im Mai/Juni 2020 werden wieder Trainings und Turniere, auch mit anderen Nationen, in Les Ranchisses stattfinden. Nach den zahlreichen Begegnungen mit den französischen Bowls-Teams (2019 insgesamt 73 Spiele France gegen Suisse) und dem anschliessenden geselligen Zusammensein sind freundschaftliche Kontakte entstanden, so dass uns auch mindestens zwei Teams aus Frankreich anlässlich der Bowls-Pairs-Schweizermeisterschaft vom 7. bis 9. August 2020 in Gstaad besuchen werden. BOWLS CLUB GSTAAD / BEAT MATTI

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses