banner

Gemeindevielfalt muss erhalten bleiben

Di, 17. Sep. 2019

An der Wimmiser Landsgemeinde vom 30. April 2019 trafen sich 180 Behördenvertreter aus dem ganzen Kanton Bern und beschlossen, sich mit einer Resolution für den Erhalt der Gemeindevielfalt einzusetzen. Bis Ende August 2019 haben 208 Gemeinden dem Resolutionstext zugestimmt.

Seit längerer Zeit fühlen sich kleine und ländliche Berner Gemeinden in verschiedenen Bereichen benachteiligt. Gross war der Unmut vor drei Jahren wegen des kantonalen Richtplans, der nur noch Zentrums- und Agglomerationsgemeinden grössere raumplanerische Entwicklungsmöglichkeiten zugesteht.

Wahrnehmung der kleinen und ländlichen Gemeinden
Das Fass zum Überlaufen brachte schliesslich die im Frühjahr 2019 vom Regierungsrat auf Wunsch des Grossen Rates vorgeschlagene Kürzung des Finanzausgleichs für finanzschwache…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Erdbeben bis ins Saanenland spürbar

Wie der Schweizerische Erdbebendienst (SED) der ETH Zürich am Dienstagmorgen mitteilte, haben mehrere Erdbeben in der Nacht auf Dienstag die Region um Sion erschüttert. Das Epizentrum der Beben lag beim Sanetschpass.

JENNY STERCHI
Wie das Schweizer Fernsehen SRF berichtete, sind in der Nacht auf Dienstag mehrere Erdbeben nördlich von Sion registriert worden. Es berief sich dabei auf Informationen des Schweizerischen Erdbebendienstes (SED). Mit Magnituden bis zu 3,3 auf der Rich...