banner

GSS: Ich blieb zum Glück

Fr, 11. Okt. 2019

Die Gesundheit: Jeder hat nur eine, aber gefühlte 100 Möglichkeiten, sich zu versichern, sich zu behandeln und sich pflegen zu lassen. Im November 2018 «beauftragte» mich Toni von Grünigen, in der Projektleitung «Medizinische Grund- und Spitalversorgung im Simmental und Saanenland» (GSS) mitzumachen. Nach der ersten Sitzung wollte ich sofort wieder austreten, ich war schlichtweg überfordert von der Komplexität und brachte null Background zu diesem Thema mit. Zudem stand die Wintersaison vor der Tür … Ich blieb zum Glück! Zeitweise waren wir 80 Personen, welche in verschiedenen Gruppen zu verschiedenen Themen Lösungen und Möglichkeiten suchten für eine Grund- und Spitalversorgung im Simmental und Saanenland. Zum vornherein: Die «perfekte Lösung» gibt es nicht, aber Möglichkeiten. Am 15.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zukunftstag in der Praxis

Loris Gygax war am Zukunftstag in der Praxis Madora. Als ich in der Praxis ankam, wurde ich herzlich begrüsst. In einem ruhigen Raum erzählte Loris vom Beruf.

Welchen Beruf siehst du dir an?
MPA, das ist Medizinische/r Praxisassistent/in.

Wieso hast du diesen Beruf ausgewählt?
Weil Zukunftstag ist und die Knaben Frauenberufe schnuppern sollen und die Mädchen Männerberufe.

Wieso bist du auf die Praxis Madora gekommen?
Weil meine Mutter hier arbeitet.

Was macht man da ...