banner

Wenn Engel reisen, lacht der Himmel manchmal Tränen …

Di, 15. Okt. 2019

Vorletzten Freitag startete das Grubenchörli unter der Reiseleitung von Silvia die dreitägige Reise ins Luzernische.

Gutgelaunt bestiegen wir beim Grubenschulhaus den Car und fuhren das Simmental hinab. Auf dem Autobahnrastplatz vor Thun schlürften wir einen Kaffee und genossen dazu ein Gipfeli. Schon trafen wir einen der momentan bekanntesten Saaner Alpkäser. Trotz unserer Einladung wollte er lieber nach Aarau. Die Weiterfahrt führte uns über den Schallenberg, Schangnau und Marbach ins Entlebuch auf den Unterbramboden zur Familie Renggli, die uns das arbeitsintensive Herstellen der Romooser Holzkohle, welche fast ausschliesslich in einem Schweizer Grossmarkt verkauft wird, erklärte. Sehr beeindruckt von der Intensivität und dem Herzblut, welches die ganze Familie und alle anderen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Die Schweiz kocht an der Weltspitze mit

Hochzufrieden kehrt Teammanager Tobia Ciarulli mit seinen Teams von der Kocholympiade in Stuttgart zurück. Dreimal Gold und einmal Silber sind die gastronomisch beeindruckenden Ergebnisse.

SONJA WOLF
Schweizer Shrimps und Lebkuchentoast, marinierter Lachs und gepickelter Rettich auf Meerrettich-Pannacotta, modern interpretiertes Kaninchenschnitzel, Simmental-Kalb oder auch Sour-Cream-Mousse mit Orangenkern: Vier Tage lang kochten die Schweizer Nationalmannschaft und die Junioren-Nationa...