Aller Anfang ist… bestens organisiert

Die Lernparks in Saanenmöser, Schönried, Lauenen, Gstaad und Zweisimmen sind Mitglied im Verein Lernparks Destination Gstaad. Dank dieser Initiative konnten sie mit neuen Förderbändern ausgestattet werden. Diese Kooperation möchte mit einem gemeinsamen Auftritt die Schneesporteinsteiger ...

Aller Anfang ist… bestens organisiert

Die Lernparks in Saanenmöser, Schönried, Lauenen, Gstaad und Zweisimmen sind Mitglied im Verein Lernparks Destination Gstaad. Dank dieser Initiative konnten sie mit neuen Förderbändern ausgestattet werden. Diese Kooperation möchte mit einem gemeinsamen Auftritt die Schneesporteinsteiger ...
Am letzten Samstag wurden die Lernparks anlässlich einer kleinen Feier und im Beisein von Vertretern der Skischulen, der Standortgemeinden, von Gstaad Saanenland Tourismus, der Bergbahnen Destination Gstaad AG sowie den beteiligten Firmen eröffnet. (Foto: AvS)

Lernparks unter einem Dach

Der Verein Lernparks Destination Gstaad sorgte mit neuen Förderbändern für Bewegung bei Schneesporteinsteigern in Lauenen, Schönried, Gstaad, Saanenmöser und Zweisimmen. Am Samstag gab es eine kleine, offizielle Eröffnungsfeier.

Am letzten Samstag wurden die Lernparks anlässlich einer kleinen Feier und im Beisein von Vertretern der Skischulen, der Standortgemeinden, von Gstaad Saanenland Tourismus, der Bergbahnen Destination Gstaad AG sowie den beteiligten Firmen eröffnet. (Foto: AvS)

Lernparks unter einem Dach

Der Verein Lernparks Destination Gstaad sorgte mit neuen Förderbändern für Bewegung bei Schneesporteinsteigern in Lauenen, Schönried, Gstaad, Saanenmöser und Zweisimmen. Am Samstag gab es eine kleine, offizielle Eröffnungsfeier.

Wildraum 13, Giferspitz, zu dem das Saanenland gehört. (Grafik: zVg)

Kanton fordert ein Wald-Wild-Konzept

Aufgrund des Wildschadengutachtens 2023 fordert der Kanton in seinem Fazit für den Wildraum 13, Giferspitz, ein Wald-Wild-Konzept. Doch vorerst passiert noch nichts.

Wildraum 13, Giferspitz, zu dem das Saanenland gehört. (Grafik: zVg)

Kanton fordert ein Wald-Wild-Konzept

Aufgrund des Wildschadengutachtens 2023 fordert der Kanton in seinem Fazit für den Wildraum 13, Giferspitz, ein Wald-Wild-Konzept. Doch vorerst passiert noch nichts.

Vergangenen Dienstag wurde der Prozess eröffnet. Die weiteren Verhandlungen wurden bis auf Weiteres ausgesetzt. FOTO: ARCHIV AVS/HANSUELI GAMMETER

Mann wird mehrfache Vergewaltigung vorgeworfen

Die Vorfälle, über die vor dem Kollegialgericht in Thun verhandelt wurden, liegen circa zwanzig Jahre zurück. Eine junge Frau, die seit Jahren an Angststörungen und Schlaflosigkeit leidet, hat Anzeige gegen einen 69-jährigen Mann erstattet. Sie wirft ihm vor, sie um die Jahrtausendwende ...
Vergangenen Dienstag wurde der Prozess eröffnet. Die weiteren Verhandlungen wurden bis auf Weiteres ausgesetzt. FOTO: ARCHIV AVS/HANSUELI GAMMETER

Mann wird mehrfache Vergewaltigung vorgeworfen

Die Vorfälle, über die vor dem Kollegialgericht in Thun verhandelt wurden, liegen circa zwanzig Jahre zurück. Eine junge Frau, die seit Jahren an Angststörungen und Schlaflosigkeit leidet, hat Anzeige gegen einen 69-jährigen Mann erstattet. Sie wirft ihm vor, sie um die Jahrtausendwende ...
Eine kleine historische Attrappe: Anton Rüesch hat letztens ein kleines Postkutschenmodell aus dem Jahr 1920 erwerben können. Der Schriftzug «Gstaad-Gsteig» ziert es. FOTO: ANTON RÜESCH

Postkutschenmodell von 1920

Mutmasslich waren Postkutschen im Saanenland zwischen 1890 und 1923 unterwegs. Dann kam das erste Postauto – vor über 100 Jahren.

Eine kleine historische Attrappe: Anton Rüesch hat letztens ein kleines Postkutschenmodell aus dem Jahr 1920 erwerben können. Der Schriftzug «Gstaad-Gsteig» ziert es. FOTO: ANTON RÜESCH

Postkutschenmodell von 1920

Mutmasslich waren Postkutschen im Saanenland zwischen 1890 und 1923 unterwegs. Dann kam das erste Postauto – vor über 100 Jahren.

(Von links) Susanne Staub, Evelyne Reber und Anita Huwiler vom Vorstand des Soroptimist International Clubs Gstaad-Saanenland freuen sich, Véronique Gyger, Assistentin der Schulleitung MSSO, und Michael Bach, Schulleiter MSSO, den Spendenscheck überreichen zu dürfen. FOTO:ZVG

Soroptimistinnen unterstützen den musikalischen Nachwuchs

Soroptimistinnen unterstützen den musikalischen Nachwuchs

(Von links) Susanne Staub, Evelyne Reber und Anita Huwiler vom Vorstand des Soroptimist International Clubs Gstaad-Saanenland freuen sich, Véronique Gyger, Assistentin der Schulleitung MSSO, und Michael Bach, Schulleiter MSSO, den Spendenscheck überreichen zu dürfen. FOTO:ZVG

Soroptimistinnen unterstützen den musikalischen Nachwuchs

Soroptimistinnen unterstützen den musikalischen Nachwuchs

{{alt}}

Liebe geht durch den Magen

RANDNOTIZ

{{alt}}

Liebe geht durch den Magen

RANDNOTIZ

Sorgt sich um das Wohl unseres Waldes: Förster Daniel Schneider. FOTO: KEREM MAURER

Wildschadengutachten 2023: Im Saanenland ist es (noch) nicht so schlimm

Das alle zwei Jahre erscheinende Wildschadengutachten offenbart 2023, dass Rothirsche, Rehe und Gämsen dem Berner Wald zu schaffen machen. Doch nicht alle Regionen sind in gleichem Mass betroffen. Im Saanenland hält sich die Zunahme der Schäden in Grenzen.

Sorgt sich um das Wohl unseres Waldes: Förster Daniel Schneider. FOTO: KEREM MAURER

Wildschadengutachten 2023: Im Saanenland ist es (noch) nicht so schlimm

Das alle zwei Jahre erscheinende Wildschadengutachten offenbart 2023, dass Rothirsche, Rehe und Gämsen dem Berner Wald zu schaffen machen. Doch nicht alle Regionen sind in gleichem Mass betroffen. Im Saanenland hält sich die Zunahme der Schäden in Grenzen.

Wildschadengutachten 2023: Im Saanenland ist es (noch) nicht so schlimm

Das alle zwei Jahre erscheinende Wildschadengutachten 2023 offenbart, dass Rothirsche, Rehe und Gämsen dem Berner Wald zu schaffen machen. Doch nicht alle Regionen sind in gleichem Mass betroffen. Im Saanenland hält sich die Zunahme der Schäden in Grenzen.

Wildschadengutachten 2023: Im Saanenland ist es (noch) nicht so schlimm

Das alle zwei Jahre erscheinende Wildschadengutachten 2023 offenbart, dass Rothirsche, Rehe und Gämsen dem Berner Wald zu schaffen machen. Doch nicht alle Regionen sind in gleichem Mass betroffen. Im Saanenland hält sich die Zunahme der Schäden in Grenzen.

{{alt}}

Pop-up-Notfallposten: positive Zwischenbilanz

Die Projektkerngruppe des Popup-Notfallpostens zieht nach einem Monat eine positive Zwischenbilanz. Seit dem 23. Dezember wurden an acht Tagen rund 300 Patientinnen und Patienten behandelt.

{{alt}}

Pop-up-Notfallposten: positive Zwischenbilanz

Die Projektkerngruppe des Popup-Notfallpostens zieht nach einem Monat eine positive Zwischenbilanz. Seit dem 23. Dezember wurden an acht Tagen rund 300 Patientinnen und Patienten behandelt.

Das Spital Zweisimmen mit seiner Notfallstation. FOTO: JENNY STERCHI

Spital Zweisimmen: Aus verschiedenen Lagern äussert sich Unmut

Unternehmer und ehemalige Politiker sowie die IG Spitalversorgung kritisieren die Spital STS AG. Der Vorwurf: Das Unternehmen arbeite an der Schliessung des Spitals, obwohl noch eine Beschwerde beim Regierungsstatthalter Obersimmental-Saanen hängig sei.

Das Spital Zweisimmen mit seiner Notfallstation. FOTO: JENNY STERCHI

Spital Zweisimmen: Aus verschiedenen Lagern äussert sich Unmut

Unternehmer und ehemalige Politiker sowie die IG Spitalversorgung kritisieren die Spital STS AG. Der Vorwurf: Das Unternehmen arbeite an der Schliessung des Spitals, obwohl noch eine Beschwerde beim Regierungsstatthalter Obersimmental-Saanen hängig sei.

{{alt}}

Kanton, Spital und Gemeinde Saanen nehmen Stellung

Die verschiedenen Personen aus Politik und Wirtschaft sowie die IG Spitalversorgung werfen dem Kanton und der Spital STS AG Gesetzesmissachtung vor. Wir haben bei den Betroffenen nachgefragt und auch bei der Saaner Gemeinderätin Petra Schläppi, wie sie die Situation beurteilt.

{{alt}}

Kanton, Spital und Gemeinde Saanen nehmen Stellung

Die verschiedenen Personen aus Politik und Wirtschaft sowie die IG Spitalversorgung werfen dem Kanton und der Spital STS AG Gesetzesmissachtung vor. Wir haben bei den Betroffenen nachgefragt und auch bei der Saaner Gemeinderätin Petra Schläppi, wie sie die Situation beurteilt.

Christian Bratschi, 50-Jahr-Jubiläum.

36. Hauptversammlung der Les Routiers Suisses, Sektion Simmental-Saanenland

Am Samstag, 27. Januar trafen sich 61 Mitglieder und Gäste der Sektion Simmental-Saanenland zur 36. Hauptversammlung im Restaurant Simmental Arena in Zweisimmen.

Christian Bratschi, 50-Jahr-Jubiläum.

36. Hauptversammlung der Les Routiers Suisses, Sektion Simmental-Saanenland

Am Samstag, 27. Januar trafen sich 61 Mitglieder und Gäste der Sektion Simmental-Saanenland zur 36. Hauptversammlung im Restaurant Simmental Arena in Zweisimmen.

Sorgt sich um das Wohl unseres Waldes: Förster Daniel Schneider. (Foto: AvS)

Wildschadengutachten 2023: Im Saanenland ist es (noch) nicht so schlimm

Das alle zwei Jahre erscheinende Wildschadengutachten offenbart 2023, dass Rothirsche, Rehe und Gämsen dem Berner Wald zu schaffen machen. Doch nicht alle Regionen sind in gleichem Mass betroffen. Im Saanenland hält sich die Zunahme der Schäden in Grenzen.

Sorgt sich um das Wohl unseres Waldes: Förster Daniel Schneider. (Foto: AvS)

Wildschadengutachten 2023: Im Saanenland ist es (noch) nicht so schlimm

Das alle zwei Jahre erscheinende Wildschadengutachten offenbart 2023, dass Rothirsche, Rehe und Gämsen dem Berner Wald zu schaffen machen. Doch nicht alle Regionen sind in gleichem Mass betroffen. Im Saanenland hält sich die Zunahme der Schäden in Grenzen.

Alexander Gäumann bei einer Informationsveranstaltung der GSS vom Mai 2023. FOTO: JOCELYNE PAGE

GSS: Geschäftsleiter wechselt zu Rehaklinik in Oberried

Alexander Gäumann, Geschäftsleiter der Gesundheit Simme Saane AG (GSS), übernimmt per 1. April die CEO-Funktion in der Rehaklinik Eden in Oberried. Er bleibe für die laufenden Projekte der GSS noch erhalten, vermeldet das Unternehmen.

Alexander Gäumann bei einer Informationsveranstaltung der GSS vom Mai 2023. FOTO: JOCELYNE PAGE

GSS: Geschäftsleiter wechselt zu Rehaklinik in Oberried

Alexander Gäumann, Geschäftsleiter der Gesundheit Simme Saane AG (GSS), übernimmt per 1. April die CEO-Funktion in der Rehaklinik Eden in Oberried. Er bleibe für die laufenden Projekte der GSS noch erhalten, vermeldet das Unternehmen.

Pilotin Amanda Brodbeck beim Füllen des Ballons mit Luft, die daraufhin erhitzt wird und so den Ballon steigen lässt. FOTOS: SONJA WOLF

Ballonfahrt mit einem Champion

«Glück gehabt», sagte mir der junge Mann, der mich beim Internationalen Ballonfestival in Château-d'Oex dem Ballon zuwies, mit dem ich gleich abheben sollte. «Sie fliegen mit einem Champion». Nun, das kommt tatsächlich nicht alle Tage vor. Die Amerikanerin Amanda ...
Pilotin Amanda Brodbeck beim Füllen des Ballons mit Luft, die daraufhin erhitzt wird und so den Ballon steigen lässt. FOTOS: SONJA WOLF

Ballonfahrt mit einem Champion

«Glück gehabt», sagte mir der junge Mann, der mich beim Internationalen Ballonfestival in Château-d'Oex dem Ballon zuwies, mit dem ich gleich abheben sollte. «Sie fliegen mit einem Champion». Nun, das kommt tatsächlich nicht alle Tage vor. Die Amerikanerin Amanda ...
{{alt}}

Revidiertes Strassengesetz tritt in Kraft

Im Juni 2023 hat der Grosse Rat eine Änderung des Strassengesetzes beschlossen. Damit werden die Mountainbikerouten den übrigen Velowegnetzen für die Freizeit gleichgestellt und vom Kanton Bern mitfinanziert. Zudem trägt der Kanton künftig die Kosten für kantonale Velowege ...
{{alt}}

Revidiertes Strassengesetz tritt in Kraft

Im Juni 2023 hat der Grosse Rat eine Änderung des Strassengesetzes beschlossen. Damit werden die Mountainbikerouten den übrigen Velowegnetzen für die Freizeit gleichgestellt und vom Kanton Bern mitfinanziert. Zudem trägt der Kanton künftig die Kosten für kantonale Velowege ...
Kater Bailey wurde in unserer Region von einem Auto angefahren und tödlich verletzt. Die fahrzeuglenkende Person hat Fahrerflucht begangen und das Tier seinem Schicksal überlassen. (Foto: zvg)

Auch bei Haustieren: Fahrerflucht kann teuer werden

Wer als Fahrzeuglenker Haustiere im Strassenverkehr verletzt oder tötet, sollte zwingend einige Regeln beachten, denn es besteht auch bei Unfällen mit Heimtieren eine gesetzliche Meldepflicht. Fahrerflucht kann teuer werden.

Kater Bailey wurde in unserer Region von einem Auto angefahren und tödlich verletzt. Die fahrzeuglenkende Person hat Fahrerflucht begangen und das Tier seinem Schicksal überlassen. (Foto: zvg)

Auch bei Haustieren: Fahrerflucht kann teuer werden

Wer als Fahrzeuglenker Haustiere im Strassenverkehr verletzt oder tötet, sollte zwingend einige Regeln beachten, denn es besteht auch bei Unfällen mit Heimtieren eine gesetzliche Meldepflicht. Fahrerflucht kann teuer werden.

2023 flog die Air-Glaciers nicht ganz so viele Einsätze wie im Rekordjahr 2022. FOTO: AIR-GLACIERS AG

Zahlreiche Air-Glaciers-Einsätze auch im Jahr 2023

3209 Rettungseinsätze führte die Air-Glaciers im Jahr 2023 durch. Allein über die Feiertage rückte der Helikopter über alle Basen 230 Mal aus. Die Einsatzzahlen des Helikopter-Unternehmens bleiben hoch – das Rekordjahr 2022 wurde allerdings nicht ganz übertroffen ...
2023 flog die Air-Glaciers nicht ganz so viele Einsätze wie im Rekordjahr 2022. FOTO: AIR-GLACIERS AG

Zahlreiche Air-Glaciers-Einsätze auch im Jahr 2023

3209 Rettungseinsätze führte die Air-Glaciers im Jahr 2023 durch. Allein über die Feiertage rückte der Helikopter über alle Basen 230 Mal aus. Die Einsatzzahlen des Helikopter-Unternehmens bleiben hoch – das Rekordjahr 2022 wurde allerdings nicht ganz übertroffen ...
FOTOS: JENNY STERCHI

Möglichst festhalten

Auch wenn es jedes Jahr am Neujahrstag in Gstaad stattfindet, zeichneten es viele der zahlreichen Zuschauenden dank Smartphone auf: das Neujahrsfeuerwerk des Hotels The Alpina Gstaad. Die Feuerwerksfontänen erhellten den nächtlichen Himmel und die funkelnden Schweife der farbigen Raketen ergossen ...
FOTOS: JENNY STERCHI

Möglichst festhalten

Auch wenn es jedes Jahr am Neujahrstag in Gstaad stattfindet, zeichneten es viele der zahlreichen Zuschauenden dank Smartphone auf: das Neujahrsfeuerwerk des Hotels The Alpina Gstaad. Die Feuerwerksfontänen erhellten den nächtlichen Himmel und die funkelnden Schweife der farbigen Raketen ergossen ...

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote