banner

Der Wolf und das böse Rotkäppchen

Fr, 29. Nov. 2019

Der Film «Die Rückkehr der Wölfe» des Schweizer Dokumentarfilmers Thomas Horat zeigt auf, was viele hierzulande am liebsten verschweigen: Der Wolf hat seit seiner Rückkehr in die Schweiz in den 1990er-Jahren noch keinen Menschen angegriffen. Offensichtlich wiegt der Glaube an Märchen schwerer als das Vertrauen in wissenschaftliche Fakten.

KEREM S. MAURER
In Anwesenheit des Regisseurs Thomas Horat zeigte das Ciné-Theater Gstaad am letzten Freitag den Film «Die Rückkehr der Wölfe». Thematisiert wird die langsame, aber stetige Rückkehr dieser Grossraubtiere nach Mitteleuropa, wo sie vor rund 150 Jahren ausgerottet worden waren. In der Schweiz wurden 2018 laut der NZZ vom 8. Mai 2019 47 Wölfe gezählt. Der Film versucht, zentrale Fragen rund um die Anwesenheit des Wolfes zu beantworten. Sind…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Antina von Siebenthal – eine Schönriederin geht ihren Weg

Was bewegt eine junge Frau dazu, das komfortable Leben in der Nähe der geliebten Familie aufzugeben, nach Stockholm auszuwandern und den riskanten Weg einer Künstlerexistenz zu wählen? Antina sprach mit mir bei ihrem letzten Besuch im Sommer in Schönried darüber.

ÇETIN KÖKSAL
Wir treffen uns im Boutique Hotel Alpenrose in Schönried, wo gerade eine Ausstellung mit Antinas Bildern stattfindet. Die Künstlerin ist dafür von Stockholm angereist und...