Die SVP Saanen steht zum Beachturnier

Fr, 29. Nov. 2019

Vorletzten Dienstag begrüsste Emil Trachsel zur letzten Parteiversammlung der SVP Saanen dieses Jahres. Besprochen wurden die Traktanden der Gemeindeversammlung vom 6. Dezember. Am meisten zu reden gab der Sanierungsbeitrag an das «Beach».

Beim Finanzplan (für die nächsten fünf Jahre, der kein Budget ist) soll die Steueranlage von 1,4 auf 1,3 und die Liegenschaftssteuer von 1,5 auf 1 Promille gesenkt werden. Es sind Fr. 168 Mio. Ausgaben, u.a. Fr. 30 Mio. für das Rüttischulhaus vorgesehen.

Das Budget rechnet mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 408’218.– bei Fr. 86,6 Mio. Einnahmen und Fr. 87,0 Mio. Ausgaben. Der Aufwandüberschuss resultiert ausschliesslich aus den Bereichen Wasser, Abwasser und Abfall. Einstimmig sprachen sich die Anwesenden dafür aus, dieses so zu genehmigen.

Auch das Traktandum für die Wiederwahl der ROD Treuhand AG als Rechnungsprüfungsorgan war kurz und unbestritten, es gab ein einstimmiges Ja.

Die Sanierungsbeiträge von Fr. 1,3 Mio. an die Sport Events Gstaad GmbH hingegen löste etliche Wortmeldungen und Fragen aus. Z.B., ob dieser Betrag hoch genug sei, damit das «Beach» in den nächsten fünf Jahren bestehen bleiben könne. Aus dieser Frage und etlichen anderen Voten kam zum Ausdruck, dass wir zu diesem Anlass stehen und unbedingt möchten, dass es ihn noch viele weitere Jahre gibt. Allerdings gab es auch kritische Stimmen, die fragten, ob diese Hilfe auch nachhaltig genug sei. Dies betraf nicht nur die Höhe des Betrages, sondern auch die GmbH selbst. Ein Vorschlag war zuerst, aus der GmbH eine AG zu machen, was schliesslich auch wieder als nicht unbedingt zielführend verworfen wurde. Danach gab es einige, die vorschlugen, die GmbH besser zu unterstützen, indem man dieser auch Berater und/oder Finanzberater an die Seite stellen würde. Will man dem gemeinderätlichen Antrag noch einen Zusatzantrag gegenüberstellen, der in diese Richtung geht? Von der Behörde wurde darauf hingewiesen, dass die Transliq (oder eine andere Beraterfirma) halbjährlich einen Zwischenbericht verfassen werde. Das war einigen zu wenig, sie möchten, dass die Finanzentscheide breiter abgestützt sind. Mit grossem Mehr gegen vier Nein und einer Enthaltung soll ein kleines Gremium zusammensitzen und einen entsprechenden Antrag formulieren.

Unbestritten war dann aber wieder der Gemeindebeitrag von Fr. 609’000.– an die Alperschliessung Birre–Schneit oder die Mehrkosten von Fr. 363’000.– beim Trottoir Lauenenstrasse.

Um 22.15 Uhr schloss der Präsident diese Sitzung mit einem Augenzwinkern, dass er allen einen schönen Abend wünsche und wir uns doch hoffentlich am 6. Dezember wiedersehen würden …

SVP SAANEN

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

32. Country Night Gstaad abgesagt!

Trotz Covid-19 hoffte das OK bis zuletzt, die Ausgabe 2020 durchführen zu können. Mit dem bundesrätlichen Entscheid, das Verbot für Grossveranstaltungen bis Ende September zu verlängern, blieb dem OK nichts anderes übrig, als die Country Night Gstaad 2020 abzusagen. Die Tickets behalten Gültigkeit.