banner

Hanspeter Grundisch am Frauenfelder

Fr, 22. Nov. 2019

Der Gstaader Hanspeter Grundisch nahm am letzten Sonntag am traditionellen Frauenfelder Waffenlauf teil.

Die eigentliche Geburtsstunde des Frauenfelders schlug 1935 mit der erstmaligen Austragung des Frauenfelder Militärwettmarsches – des bis heute unbestrittenen Königslaufs der Waffenläufe. Jeweils am Ende der Saison stellt der Frauenfelder das grosse Finale dar. Die Athleten mussten sich schon damals über eine Gesamstrecke von 42 Kilometern ins Ziel kämpfen. Mitte der Sechzigerjahre bis Ende der Achtzigerjahre starteten jährlich rund 8000 bis 9000 Läufer an den Waffenläufen. Die Teilnehmerfelder lagen zum Teil weit über der 1000er-Grenze. Mit der Zeit verlor der Waffenlauf zunehmend an Bedeutung. Der Grund: das Aufblühen des Marathons, die zivile Alternative. Heute ist der Frauenfelder…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Antina von Siebenthal – eine Schönriederin geht ihren Weg

Was bewegt eine junge Frau dazu, das komfortable Leben in der Nähe der geliebten Familie aufzugeben, nach Stockholm auszuwandern und den riskanten Weg einer Künstlerexistenz zu wählen? Antina sprach mit mir bei ihrem letzten Besuch im Sommer in Schönried darüber.

ÇETIN KÖKSAL
Wir treffen uns im Boutique Hotel Alpenrose in Schönried, wo gerade eine Ausstellung mit Antinas Bildern stattfindet. Die Künstlerin ist dafür von Stockholm angereist und...