banner
banner
banner
banner
banner

Ein toller Wettkampf

Fr, 13. Dez. 2019
Geturnt wurde an verschiedenen Geräten.

Am Samstag, 7. Dezember reisten drei Turnerinnen und zwei Turner vom Turnverein Saanen-Gstaad nach Innertkirchen, um am jährlichen Getu Grand Prix teilzunehmen.

Für uns ist es immer wieder ein schöner Abschluss der Turnsaison. Grund dafür ist der spezielle Wettkampfmodus. Man kann auswählen, welche Geräte man turnen möchte und welche man lieber gerne einmal auslässt. So kommt es, dass sich auch vereinzelte Athleten auf den Wettkampfplatz trauen, die schon lange keine Einzelwettkämpfe geturnt haben. So hat sich auch unser langjähriger Trainer Rolf Wenger wieder entschlossen, sein Können zu beweisen. In der Turnhalle war er das Highlight, ganz egal, ob der Schweizermeister in der gleichen Abteilung war, die Aufmerksamkeit galt voll und ganz unserem Turner.

Das erste Gerät war das Reck. Laura Annen traute sich als Einzige an unser Zittergerät. Sie war eine der wenigen, die einen Saltoabgang zeigte! Später folgten unsere Herren. Rolf Wenger und Diego Marti turnten beide zwei grossartige Sprünge. Für Rolf reichte die Note 26.10 für Rang 16 und Diego die Note 24.80 für Rang 21. Für sie ging es Schlag auf Schlag weiter, Schaukelring war angesagt. Diego erreichte mit der Note 24.30 den guten Rang 15.

Nun lag die Konzentration wieder bei den Damen. Alle drei Turnerinnen, Laura Annen, Liv Staub und Jana von Grünigen, zeigten ihre Rondat-Fligg-Flack-Übungen mit viel Eleganz und Dynamik. Jana kam mit der Note 26.8 auf Rang 23, Liv mit der Note 26.6 auf Rang 33 und Laura mit der Note 25.6 auf Rang 63 von insgesamt 94 Turnerinnen aus der ganzen Schweiz. Zum Schluss starteten die drei Damen an den Schaukelringen. Jana erturnte sich mit der Note 25.9 Rang 32, Laura mit der Note 25.00 Rang 48 und Liv mit 24.20 Rang 57. Für uns alle war dies ein toller Wettkampf mit viel Freude und eine Ehre, mit unserem Trainer zusammen zu starten. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

JANA VON GRÜNIGEN, TURNVEREIN SAANEN-GSTAAD

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

10 Jahre später – noch kein Ende in Sicht

Heute vor zehn Jahren wütete im Rübeldorf Saanen ein Jahrhundertunwetter. Es entstand hoher Sachschaden. Gebäude, Strassen, Infrastrukturen und das Gerinne des Chalberhönibachs wurden in Mitleidenschaft gezogen. Doch mit den geplanten Schutzmassnahmen geht es kaum vorwärts.

KEREM S. MAURER
Die Gebäudeversicherung stellte über 100 Schäden fest und bezifferte damals in einer ersten Schätzung die Schadenssumme auf rund vier Millionen Franken (wir hab...