banner

Hang zur Arktis

Di, 03. Dez. 2019

Die Bar und Lounge des Geschäfts «La vache bleue» in Saanen wurde am vergangenen Freitag zum Tatort von Kultur. Sabine Reber las drei Geschichten aus ihrem Buch «30 Wörter für Schnee». «Ich habe mich schon lange nicht mehr so auf eine Lesung gefreut», sagte die Autorin, sie habe schon lange nicht mehr gelesen. Sabine Reber lebt mit ihrer Tochter und ihrem Partner Roland Heer – seinerseits Schriftsteller und Bergsteiger – in Gsteig und hat sich in den letzten zwanzig Jahren als Journalistin und Gartenpublizistin einen Namen gemacht. Gleichzeitig entstanden auch fast ein Dutzend literarische Werke.

Die drei Geschichten, welche bei der Schneelesung Gehör bekamen, handelten von glückenden, scheiternden und unvorhersehbaren Beziehungen. Von einem Paar, das bei seiner Therapie den Garten Eden…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Antina von Siebenthal – eine Schönriederin geht ihren Weg

Was bewegt eine junge Frau dazu, das komfortable Leben in der Nähe der geliebten Familie aufzugeben, nach Stockholm auszuwandern und den riskanten Weg einer Künstlerexistenz zu wählen? Antina sprach mit mir bei ihrem letzten Besuch im Sommer in Schönried darüber.

ÇETIN KÖKSAL
Wir treffen uns im Boutique Hotel Alpenrose in Schönried, wo gerade eine Ausstellung mit Antinas Bildern stattfindet. Die Künstlerin ist dafür von Stockholm angereist und...