Neuer Executive Chef und Beratungsmandat für André Jaeger im Park Gstaad

Di, 10. Dez. 2019
Fabrizio Crespi (52, rechts) führte als Executive Chef bereits die Küchen hochklassiger Luxushotels in St. Moritz, Sardinien, Russland oder den Golfstaaten. Für seine neue Aufgabe im Park Gstaad steht ihm mit André Jaeger einer der höchstdekorierten Schweizer Köche als langfristiger Berater zur Seite. FOTO: ZVG

In der Küche des 5-Sterne-Hauses Park Gstaad weht ein frischer Wind. Der weltweit erfahrene Italiener Fabrizio Crespi wird neuer Executive Chef. Und mit einem langfristigen Beratungsmandat steht ihm André Jaeger zur Seite, der als Michelin-Sternekoch – mit langjährigen 19 GaultMillau-Punkten und einer zweifachen Auszeichnung als Koch des Jahres – als einer der höchst dekorierten Chefs der Schweiz gilt. Zu erleben ist das Gespann ab dieser Wintersaison mit Start am 12. Dezember.

Für Fabrizio Crespi ist Gstaad kein Neuland. Er diente in der Wintersaison 1998/99 als Sous-Chef unter Peter Wyss im Gstaad Palace, bevor er für drei Jahre als Executive Chef die Küche des Badrutt’s Palace in St. Moritz übernahm. Seither bewies sich Crespi als Executive Chef in verschiedenen Luxushäusern in Sardinien, Russland und den Golfstaaten. Mit der Unterstützung von André Jaeger, der für das Park Gstaad ein langfristiges Beratungsmandat eingeht, soll in den Restaurants des Park Gstaad ein neues Kapitel aufgeschlagen werden.

«Zwischen André und mir hat es bereits beim ersten Treffen richtig kreativ gefunkt», freut sich Crespi. «Natürlich stehen bei unserer Arbeit erstklassige handwerkliche Produkte aus der unmittelbaren Region im Vordergrund. Und mit Freude stellen wir uns den heute üblichen Erwartungen internationaler Luxusgäste, etwa spannenden veganen oder diätbezogenen Gerichten.» André Jaeger, als vielfacher «Saveur Gstaad»-Teilnehmer ebenfalls kein Unbekannter im Saanenland, ergänzt: «Das Ziel ist keine Fusionküche à la Fischerzunft. Die Herausforderung im wirklich hochgradig bekochten Gstaad ist es, einen ganz eigenen kreativen Weg zu finden, der Moderne und die über 100-jährige Grand-Hotel-Tradition des Park Gstaad genussvoll vereint. Wir werden auf jeden Fall mit vielen Überraschungen auffahren.»

PD

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Brand eines Bauernhauses

Am Mittwochabend ist in Saanenmöser ein Bauernhaus in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Mittwoch, 16. September, kurz nach 20.30 Uhr ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass es in einem Bauernhaus in Saanenmöser brenne. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Ein Übergreifen auf die nebenstehende Scheune konnte durch die Feuerwehren...