Topresultate in der Weihnachtszeit

Di, 31. Dez. 2019
Die Gstaaderin Bigna Däpp sammelte in den vergangenen Tagen kontinuierlich Punkte in der BRACK. CH-Swiss-Cupwertung. FOTO: ZVG

Die jungen Ski-Alpinathletinnen und -athleten aus dem Saanenland waren an den Rennen rund um die Feiertage sehr erfolgreich.

JENNY STERCHI Die BOSV-Juniorin Bigna Däpp aus Gstaad sammelte in den vergangenen Tagen wertvolle Punkte in der BRACK. CH-Swiss-Cupwertung. Vor Weihnachten absolvierte sie zwei Slalomrennen in den Flumserbergen. Mit Rang 12 und Rang 9 verbesserte sie auch noch ihr FIS-Punktekonto. Am vergangenen Wochenende platzierte sie sich in zwei weiteren FIS-Slalomrennen auf Rang 12 und Rang 15. In der BRACK.CH-Swiss-Cupwertung bedeutete dies Rang 8.

Die C-Kaderathletin Julie Trummer musste zwar am Wochenende im zweiten Slalom in Lenzerheide einen Ausfall hinnehmen, hatte sich jedoch im Rennen zuvor mit Rang 9 unter die besten Zehn gemischt. Kurz vor Weihnachten konnte sie sich in Laax an einem FIS-Riesenslalom auf Rang 7 platzieren. Zehn Tage zuvor hatte sie ihren ersten Einsatz am Europacuprennen in St. Moritz. Dort holte sie sich an ihrem erst zweiten Rennen überhaupt in dieser Kategorie im Super-G mit Rang 27 erste Europacuppunkte. Auch für Michelle Herrmann aus Schönried, die in dieser Saison erstmals für den Schweizerischen Akademischen Skiclub (SAS) unterwegs ist, resultierten um die Weihnachtstage sehr gute Ergebnisse. In den Flumserbergen erzielte auch sie mit Rang 13 und 14 wertvolle FIS-Punkte im Slalom. In den Slalomrennen in Lenzerheide konnte sie sich zunächst auf Rang 16 setzen, bevor sie im zweiten Rennen leider ausschied.

Bei den jungen Herren sorgten Luc Herrmann, Noel von Grünigen und Lian von Grünigen, alle aus Schönried, für gute Ergebnisse. Noel von Grünigen sorgte am Europacupslalom im italienischen Val di Fassa im zweiten Durchgang für die Laufbestzeit, die ihn von Rang 27 auf Rang 17 vorschob. Damit war er drittbester Schweizer an diesem Rennen. Zuvor hatte er in Davos einen FIS-Slalom für sich entschieden.

Für Luc Herrmann ging es im italienischen Ladurns einen Tag vor Weihnachten knapp am Podest vorbei. Beim FIS-Slalomrennen kam er auf Rang 4. Bereits am Tag vorher war ihm mit Rang 9 eine Top-Ten-Platzierung gelungen. Zuvor kam er im FIS-Slalom in Davos schon auf Rang 7.

Lian von Grünigen beendete die beiden FIS-Slalomrennen in Ladurns auf Rang 14 und Rang 18.

Auch Skispringer Sandro Hauswirth aus Saanen war kurz vor Weihnachten noch im Einsatz. Im österreichischen Seefeld absolvierte er zwei Springen der Alpen-Cupwertung und belegte am Ende die Ränge 18 und 17.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

32. Country Night Gstaad abgesagt!

Trotz Covid-19 hoffte das OK bis zuletzt, die Ausgabe 2020 durchführen zu können. Mit dem bundesrätlichen Entscheid, das Verbot für Grossveranstaltungen bis Ende September zu verlängern, blieb dem OK nichts anderes übrig, als die Country Night Gstaad 2020 abzusagen. Die Tickets behalten Gültigkeit.