banner
banner
banner
banner
banner

Drei Personen festgenommen

Fr, 17. Jan. 2020

Koordinierte Aktion gegen Ausbeutung von Arbeitskräften führte zu drei Verhaftungen.

Gestern Dienstagmorgen führte die Kantonspolizei Bern unter der Leitung der kantonalen Staatsanwaltschaft für besondere Aufgaben in Gstaad und Saanen eine koordinierte Aktion gegen Ausbeutung von Arbeitskräften durch. Dabei wurden drei serbische Staatsangehörige (ein Mann, 69 Jahre, und zwei Frauen, 62 und 41 Jahre) verhaftet. Der Verdacht: Sie sollen ausländische Arbeitskräfte illegal beschäftigt und auf Mandatsbasis meist als Reinigungskräfte an Dritte weitervermittelt und dabei ausgebeutet haben. Laut Kapo-Mediensprecher Christoph Gnägi muss davon ausgegangen werden, dass die vermittelten Arbeitskräften weit unter den branchenüblichen Besoldungen bezahlt worden seien.

Resultat langjähriger Ermittlungen
Gemäss einer Polizeimeldung wurden weitere sieben Frauen angehalten und zu Vernehmungen in polizeiliche Räumlichkeiten gebracht. Dieser Aktion gingen Ermittlungen voraus, die laut Christoph Gnägi fast ein Jahr gedauert hatten, wobei sich der Verdacht gegen die drei verhafteten Personen verhärtet hat. Sobald es weitere Erkenntnisse gibt, will die Kantonspolizei weiter informieren.

PD/KEREM MAURER

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses