banner
banner
banner
banner
banner

Sieg für die Curlerinnen vom Team Biel-St. Gallen

Fr, 10. Jan. 2020
Vor den siegreichen jungen Herren vom Team Solothurn-Biel formierten sich die Damen vom Team Biel-St. Gallen als Siegerinnen des Junioren Swiss Cups für das obligatorische Siegerfoto. Coach Meico Oehninger (vorne links) und seine erfolgreichen Damen (v. l.): Skip Sarah Müller, Eveline Matti, Marion Wüest und Malin Da Ros.

Eveline Matti und ihre Kolleginnen vom Curlingteam Biel-St. Gallen verteidigten ihren Titel am zweiten Swiss Cup der Junioren und sicherten sich damit die Teilnahme am TCA Turnier im kommenden Dezember in Kanada. Für den Schönrieder Skirennfahrer Noel von Grünigen gab es wieder Europacuppunkte.

JENNY STERCHI
Die Schweizer Juniorencurlerinnen und -curler, darunter alle Topteams, kämpften an der zweiten Austragung des Swiss Cups der Junioren in St. Gallen am vergangenen Wochenende um beste Platzierungen.

In der Vorrunde besiegten die Juniorinnen vom Team Biel-St. Gallen alle Teams und qualifizierten sich als Gruppenerste fürs Viertelfinale. Dieses Spiel gegen Basel lief harzig, jedoch reichte es für Malin Da Ros, Marion Wüest und Eveline Matti, Gstaad, um Skip Sarah Müller zum Sieg. Im Halbfinale standen die vier jungen Damen dem Team aus Interlaken-Bern gegenüber. Das Spiel war knapp. Schliesslich konnten sie den Sieg mit 7:6 nach Hause bringen. Im Finale trafen sie auf das Team Biel-Solothurn. Nach einem furiosen Start lagen sie bald 7:0 in Führung. Diese gaben sie nicht mehr aus der Hand und siegten nach sechs Ends klar mit 11:3.

Für das Team Biel-St. Gallen mit Skip Sarah Müller, Malin Da Ros, Marion Wüest, Eveline Matti und Coach Meico Oehninger bedeutete das die erfolgreiche Titelverteidigung am Swiss Cup. Mit diesem Sieg sicherten sie sich die Teilnahme am TCA-Turnier in Kanada im kommenden Dezember.

Europacuppunkte für Noel von Grünigen
Im französischen Vaujany fanden am letzten Wochenende zwei Europacuprennen statt. Am Start war auch der Schönrieder Noel von Grünigen. Im ersten der beiden Slalomrennen schied der B-Kaderathlet aus. Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, im zweiten Slalom als bester Schweizer auf Rang 12 zu fahren. Sein zweitbeste Resultat auf dieser Stufe bescherte ihm weitere wichtige Punkte in der Europacupwertung.

Um sich optimal auf die Olympischen Jugendspiele in Lausanne, die am kommenden Wochenende beginnen, vorzubereiten, kamen die jungen Skirennfahrerinnen und -rennfahrer des US-amerikanischen Teams am Mittwoch auf den Wasserngrat. Hier fanden sie beste Bedingungen und sogar einheimische Trainingspartner vom RLZ Gstaad vor.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses