banner
banner
banner
banner
banner

Snow Bike Festival 2020: ein vielseitiges Spektakel

Fr, 10. Jan. 2020
Am 17. Januar fällt der Startschuss für das Snow Bike Festival 2020. FOTO: ARCHIV/ZVG

Vom 17. bis 19. Januar findet in Gstaad bereits zum fünften Mal das Snow Bike Festival statt. Den Rennen kann bei den jeweiligen Start- und Zielorten, auf dem Festgelände in der Promenade aber auch unterwegs beigewohnt werden. Mit den zahlreichen Profis und Amateuren gehen auch Einheimische an den Start. Für sämtliche Rennen gibt es noch freie Startplätze.

Das Bike ist längst nicht mehr nur für die Sommermonate bestimmt. Das Snow Bike Festival kombiniert den Fahrrad-Rennsport mit winterlichen Verhältnissen, was sowohl den Fahrern/innen als auch den Zuschauern/innen Spektakel garantiert. Weiter ist es Amateuren möglich, sich mit Profis zu messen. Das Rennen ermöglicht es den 200 Teilnehmenden aus über 20 Nationen zudem, den Charme des Saanenlands zu entdecken. Es führt über Skipisten, Schlittelwege, Langlaufloipen und Wanderwege und beinhaltet in diesem Jahr sogar eine E-Bike-Kategorie (bis 25 km/h). Beim Marathon beziehungsweise Halbmarathon bietet sich Profis die Gelegenheit, die ersten UCI-Punkte im neuen Jahr zu sammeln. Sieger aus dem Vorjahr sind die Deutsche Nadine Rieder bei den Frauen und der Schweizer Ramon Lauener bei den Männern.

Infos für Zuschauer und Zuschauerinnen
In der Promenade beim Eisbahnareal in Gstaad befindet sich das Race Village. Auf alle Besucher/innen wartet neben einem beheizten Festzelt und einer Festwirtschaft eine Ausstellung/Expo, wo die aktuellen Trends rund um das Bike zu entdecken sind. Zudem sind hier auch die Fahrer/innen nach deren Zieleinfahrt sowie die Siegerehrungen zu sehen. Startort des Nachmittagsrennens vom 17. Januar und dem Marathonrennen vom 18. Januar ist beim Parkhotel.

Am ersten Renntag, am Freitag, 17. Januar, lohnt es sich, das Renngeschehen bei der Eggli-Bergstation mitzuverfolgen. Die Durchfahrt der Biker/innen wird zwischen 12.45 und 13.30 Uhr erwartet. Von dort aus brettern die Teilnehmenden den Schlittelweg ins Tal hinunter, bevor sie entlang der Langlaufloipe zurück ins Ziel kehren.

Das Marathon- sowie das Halbmarathonrennen vom 18. Januar bieten vielerorts spannende Beobachtungsorte. Das Rennen führt zuerst in das Turbachtal, von dort zum Lauenensee und anschliessend auf die Skipiste der Wispile. Zurück in Gstaad endet der Halbmarathon. Eine weitere Runde führt die Teilnehmenden des Marathons nach Gsteig, wo die Strecke mitten durch einen Kuhstall führt. Die erwartete Durchfahrt im Stall ist zwischen 10.30 und 12.15 Uhr.

Startort des dritten Renntages am Sonntag, 19. Januar ist bei der Bergstation Rinderberg. Von dort aus donnern die Fahrer/innen die gesamte Skipiste bis nach Zweisimmen hinunter, wo sie zwischen 8.45 und 9 Uhr das Dorf durchfahren werden. Das Enduro-Rennen führt schliesslich via Saanenmöser zurück nach Gstaad, wo das Snow Bike Festival seinen Abschluss findet.

Noch freie Startplätze
Bereits am ersten Tag, 17. Januar bietet sich für Kinder und Teenies bis und mit 18 Jahren die Gelegenheit, sich bei einem Eliminator Race zu messen und somit das Snowbike-Feeling zu erleben. Die teilnehmenden Kinder und Teenies starten in vier Alterskategorien. Jeweils vier Schüler treten gegeneinander an, wobei sich die jeweils beiden schnellsten für die nächste Runde qualifizieren. Von den Organisatoren werden Fatbikes am Startort zur Verfügung gestellt, es darf aber auch mit dem eigenen Mountainbike gestartet werden. Treffpunkt ist um 13 Uhr bei der Eisbahn in Gstaad, der Start des Rennens ist anschliessend um 14 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Auch für die anderen Rennen kann man sich noch bis zum Start des Snow Bike Festivals auf der Homepage anmelden.

PD/GUIDO REICHENBACH

Die Renntage

Freitag, 17. Januar: Das Nachmittagsrennen ist 19 Kilometer lang. Der Start erfolgt um 12 Uhr beim Park Hotel. Das Schülerrennen/Kids Race im Eliminator-Format startet um 14 Uhr im Race Village in Gstaad. Samstag, 18. Januar: Das Rennen über die Marathon- und Halbmarathondistanz startet um 9.30 Uhr beim Park Hotel.
Sonntag, 19. Januar: Das Downhill-Endurance-Rennen von 35 Kilometern Länge startet um 8.30 Uhr auf dem Rinderberg. Hierbei kann auch nur die Downhillstrecke zurückgelegt werden. Anmeldung für das Schülerrennen/Kids Race: E-Mail an info@snowbikefestival.com. Weitere Informationen unter und Anmeldung für die Rennen: www.snowbikefestival.com.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

10 Jahre später – noch kein Ende in Sicht

Heute vor zehn Jahren wütete im Rübeldorf Saanen ein Jahrhundertunwetter. Es entstand hoher Sachschaden. Gebäude, Strassen, Infrastrukturen und das Gerinne des Chalberhönibachs wurden in Mitleidenschaft gezogen. Doch mit den geplanten Schutzmassnahmen geht es kaum vorwärts.

KEREM S. MAURER
Die Gebäudeversicherung stellte über 100 Schäden fest und bezifferte damals in einer ersten Schätzung die Schadenssumme auf rund vier Millionen Franken (wir hab...