banner
banner

«Es ging nur um 70 oder 77 Prozent»

Di, 24. Mär. 2020

Im Steuerjahr 2020 werden im Kanton Bern die amtlichen Werte für nichtlandwirtschaftliche Gebäude erhöht. Mit zum Teil massiven Auswirkungen, speziell im Saanenland. Der Grosse Rat habe die Erhöhung nicht verhindern können, sondern höchstens abschwächen, sagt Grossrat Hans Schär.

ANITA MOSER
In der Märzsession 2017 hat der Grosse Rat per Dekret eine Allgemeine Neubewertung der nichtlandwirtschaftlichen Grundstücke und Wasserkräfte per 2020 angeordnet. Er legte dabei einen Ziel-Medianwert von 70 Prozent fest (amtlicher Wert in Prozenten des Verkehrswertes). Das Bundesgericht hat die entsprechende Bestimmung mit Entscheid vom 9. August 2019 aufgehoben, weil es für die Bestimmung dieses Zielwertes im Dekret keine genügende gesetzliche Grundlage im Steuergesetz gab. Der Grosse Rat hat…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses