banner
banner

Schwerwiegende Auswirkungen der Coronakrise auf das regionale Musikund Kulturschaffen

Fr, 20. Mär. 2020

Aufgrund der diversen Verordnungen des Bunderates zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus mussten im Saanenland diverse traditionelle Anlässe ersatzlos gestrichen werden. Für praktisch alle ansässigen Musikvereine ist dies eine schwerer Schlag, aber natürlich sind diese Massnahmen absolut notwendig. Neuen Wegen folgt hingegen der Musikunterricht an der MSSO.

Keine Schweizermeisterschaft
So musste zum Beispiel der von der Brass Band «Harmonie» Saanen geplante schweizerische Solo- und Quartettwettbewerb vom Wochenende des 28./29. März ersatzlos gestrichen werden. Das Organisationskomitee rund um den OK-Präsidenten Andreas Zoppas hatte diesen Anlass mit über 200 Teilnehmern über viele Monate äusserst minutiös geplant und alles wäre bereit gewesen für einen friedlichen musikalischen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Man fühlt sich als Täter …»

Zahlen dazu, wie viele Personen im Saanenland sich mit dem Coronavirus infiziert haben oder wie viele positiv auf das neue Virus getestet wurden, sind keine bekannt. Der «Anzeiger von Saanen» durfte sich aber mit einer einheimischen Person, die vor knapp zwei Wochen das positive Testergebnis erhalt…