banner
banner

Zeichen für mich und dich

Di, 24. Mär. 2020

Die Landeskirchen laden in dieser Krise zu einer gemeinsamen Aktion ein: nämlich donnerstags um 20 Uhr Kerzen auf den Fenstersimsen zu entzünden als Zeichen der Verbundenheit, des Gebetes und des Dankes. Ich habe das bereits vergangenen Donnerstag getan. Dabei überkam mich plötzlich der Wunsch, meine Gedanken in Worte zu fassen, die ich nun gerne mit Ihnen teilen möchte:

«Bin draussen auf der Terrasse. Höre das Herabplätschern des Wassers vom Dorfbrunnen auf der Promenade und geniesse dabei die Stille. Sitze zufrieden da, während hinter mir und über mir unzählige auf den Simsen des Pfarrhauses bereitete Kerzen flackern, die die aufziehende Nacht erhellen und so inmitten der Coronakrise zum Zeichen der Solidarität werden. Meinen Blick zieht es bei diesem Gedanken hinauf über Gstaads…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Man fühlt sich als Täter …»

Zahlen dazu, wie viele Personen im Saanenland sich mit dem Coronavirus infiziert haben oder wie viele positiv auf das neue Virus getestet wurden, sind keine bekannt. Der «Anzeiger von Saanen» durfte sich aber mit einer einheimischen Person, die vor knapp zwei Wochen das positive Testergebnis erhalt…