Eine Postmarke

Di, 19. Mai. 2020

Erinnerungen an die 1999 verstorbene, einheimische Trachtenschneiderin Elianne Frautschi-von Siebenthal.

Der Briefträger brachte einen Brief – etwas fast Alltägliches, nichts Aussergewöhnliches. Aber wie oft, seit die «Post» umgebaut wurde und an den Postschaltern keine Briefe mehr gestempelt, sondern alle in den Verteilzentren ab- oder eben nicht abgestempelt werden, war auch diese Marke auf dem Couvert noch postfrisch. Beim genaueren Hinschauen und Abreissen (für Philatelisten) sah ich, dass es sich um die Einfrankenmarke «Lötschental» aus der Postmarkenserie «Historische Trachten der Schweiz», die 2019 herausgebracht wurde, handelte. Und vor mir sah ich Elianne mit bordeaufarbigem Stoff hantieren.

Lang, lang ists her, seit ich wieder einmal die viel zu früh erblindete und 1999…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Hie läbe, hie ichoufe» – eine Aktion zur Unterstützung der lokalen Betriebe

Der Gewerbeverein Saanenland, Gstaad Saanenland Tourismus und der Hotelierverein Gstaad Saanenland haben gemeinsam das Projekt «Hie läbe, hie ichoufe» zur Unterstützung des lokalen Gewerbes und der lokalen Gastronomie erarbeitet. Sämtliche Haushaltungen in Saanen bekommen eine Gstaad Gift Card mit einem Betrag zwischen 25 und 100 Franken. Die Gemeinde Saanen beteiligt sich an der Finanzierung des Projekts.

«Nachdem der Bundesrat den Fahrplan für die Locker...