«Esprit Ravet» gehaltvoll eröffnet

Fr, 26. Jun. 2020
Die Gourmet Brasserie Esprit Ravet im Bernerhof Gstaad wurde am vergangenen Montag offiziell eröffnet. FOTO: KEREM S. MAURER

Mit 33 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Hotellerie und der Presse wurde letzten Montag die Brasserie «Esprit Ravet» im Hotel Bernerhof offiziell eröffnet. Ab heute Mittag ist das Restaurant offiziell für die Öffentlichkeit zugänglich.

KEREM S. MAURER
«Ich freue mich sehr, dass ihr alle heute unsere ersten Gäste seid», begrüsste Hoteldirektorin Brigitte Frei die geladenen Gäste. In der neuen «The Lounge» knisterte ein heimeliges Feuerchen im mit Kuhleder eingefassten Cheminée. Hier wurden die geladenen Gäste mit kulinarischen Häppchen auf das eigentliche Eröffnungsmenü eingestimmt. Dieses wurde im Anschluss in der neuen Brasserie mit dem klingenden Namen Esprit Ravet eingenommen. Vier Gänge wurden geboten mit dem jeweils passenden Wein dazu.

Der Name ist Programm
«Die heute präsentierten Speisen repräsentieren einen guten Querschnitt durch unsere Speisekarte», erklärte Gastgeber Thomas Frei und wies noch einmal auf die Herkunft des Namens Esprit Ravet hin. «Wir sind sehr stolz, dass die Familie Ravet ihren Namen hergibt», sagte Frei und bezeichnete sie als «die Schweizer Gourmetfamilie schlechthin». Seit über 20 Jahren sei die Familie Ravet mit Gault Millau Punkten dekoriert, was von Professionalität, Kontinuität und Verwendung qualitativ höchststehender Produkte zeuge. Bernard Ravet hat in Zusammenarbeit mit dem Bernerhof Küchenchef Marcel Reist die Gerichte, die ab heute im Bernerhof angeboten werden, entwickelt. Der Geist der Familie werde künftig in der Brasserie Esprit Ravet spürbar sein und dem Bernerhof einen neuen Esprit verleihen.

Synergien nutzen
Der Bernerhof Gstaad und die Familie Ravet aus L’Ermitage in Vufflens-le-Château sind unter dem Label «L’Esprit Ravet» eine Partnerschaft eingegangen. Unter Beibehaltung ihrer Unabhängigkeit und Autonomie werden beide Unternehmen künftig eine aktive Synergie auf dem Gebiet der kulinarischen Kunst, des Know-hows, der Techniken und der Leistungen entwickeln, die das Markenzeichen der durch eine lange Qualitätstradition erworbenen Exzellenzen ist, hiess es in der Einladung zur Eröffnung. Das Zusammenspiel dieser gemeinsamen Identitäten soll sich in der Kreation der Rezepte von Bernard und Sohn Guy Ravet sowie in einer von Tochter Nathalie Ravet (Gault Millau Sommelière des Jahres 2015) unter dem Banner Esprit Ravet - La Brasserie Gourmande erstellten Weinkarte widerspiegeln.

Die Brasserie Esprit Ravet im Bernerhof ist jeweils donnerstags, freitags, samstags und sonntags von 12 bis 14 Uhr und von 18.30 bis 21.30 Uhr geöffnet.


FAMILIE RAVET

Ruth und Bernard Ravet erwarben 1989 das ehemalige Wärterhäuschen des Château de Vufflens aus dem Jahr 1500, worin sie ihren Betrieb L'Ermitage einrichteten. Ihre Kinder Nathalie, Isabelle und Guy wurden von ihren Eltern schon früh an die Spitzengastrononie herangeführt. Guy ist mittlerweile die Nummer zwei in der Küche, Nathalie belegt aktuell den Platz drei der Top Ten der Gault Millau Sommelière und Isabelle gilt als «Fée pâtissière». Alle drei Kinder arbeiten im elterlichen Betrieb. Vater Bernard gehört zu den Top 7 der mit 19 Gault Millau Punkten gekrönten Köche.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses