banner
banner
banner
banner
banner

Ein brisanter Kriminalroman mit Folgen

Mi, 03. Jun. 2020

Am Donnerstag, 4. Juni um 20 Uhr stellt Peter Beutler im Hotel Alpenland in Lauenen in Kooperation mit dem Literarischen Herbst Gstaad seinen neuesten Kriminalroman «Der Bunker von Gstaad» vor.

Der pensionierte Chemiker und SP-Politiker, seit mehreren Jahren in Beatenberg wohnhaft, legt mit «Der Bunker von Gstaad» seinen elften Kriminalroman vor. Einmal mehr greift er ein politisch brisantes Thema auf, geht es doch um die Schweizer Geheimarmee P26, die in Zeiten des Kalten Krieges ihren Kampf gegen die Sowjetunion und den kommunistischen Osten unzimperlich vorantrieb. Ihre Pläne, bei einer Besetzung der Schweiz durch die Rote Armee aktiv zu werden, schmiedete die P26 im als Bunker getarnten Hotel Schweizerhof in Gstaad. Peter Beutler, der keinen Rechercheaufwand scheut, verbindet seine fundierten historischen Kenntnisse geschickt mit den Elementen des Krimis. So gelingt es ihm, spannend zu erzählen und gleichzeitig einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Beutlers Romane erklimmen jeweils rasch die Bestsellerlisten und stossen gleichzeitig regelmässig auf heftige Kritik. Welche Reaktionen ein Autor erfährt, der Missstände aufzeigt – auch davon weiss Peter Beutler einiges zu erzählen.

PD

Donnerstag, 4. Juni, 20 Uhr im Hotel Alpenland, Lauenen. Reservation: Tel. 033 765 55 66 oder hotel@alpenland.ch.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses