22 Personen kandidieren für 8 Sitze

Fr, 03. Jul. 2020

Für die Gesamterneuerungswahlen des Saaner Gemeinderates vom Sonntag, 23. Oktober stellen sich aktuell 22 Kandidaten, davon sieben Frauen, zur Wahl. Eingabefrist für Kandidaturen ist heute Freitag um 12 Uhr.

ANITA MOSER
Am 23. Oktober ist in Saanen Wahltag. Gewählt werden der Gemeinderat, der Gemeindepräsident sowie der Präsident und der Vizepräsident der Gemeindeversammlung. Für die acht Sitze im Gemeinderat wurden bis Redaktionsschluss 22 Wahlvorschläge – doppelt so viele Männer wie Frauen – gemeldet.

Fünf Austritte
Während sich Philipp Bigler von der FDP nach vier Jahren im Gemeinderat aus beruflichen Gründen nicht mehr für eine zweite Amtszeit aufstellen lässt, können von der SVP gleich vier Gemeinderätinnen und Gemeinderäte infolge Amtszeitbeschränkung nicht mehr antreten. Es sind dies Vreni Müllener, Therese Mösching, Peter Brand und Emanuel Raaflaub.

19 neue Kandidatinnen und Kandidaten
Die drei Parteien FDP, FLS und SVP schicken für die acht Sitze im Gemeinderat drei Bisherige und 19 neue Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen.

Die FDP tritt mit den beiden Bisherigen Thomas Frei (Gstaad) und Walter Heer (Gstaad) sowie mit Linda Bigler (Saanen), Michele Broggi (Schönried), Heidi Gafner (Gstaad) und David Schmid (Saanen) an. Die Freie Liste Saanen (FLS) zieht mit Hans Peter Schwenter (bisher) sowie mit Daniel Bach (Saanen), Corinne Bürki (Grund), Hanspeter Marti (Gstaad), Philippe Marmet (Saanen), Johannes Nydegger (Gstaad), Robin Romang (Schönried) und Thomas Walker (Grund) ins Rennen. Die SVP hat Hanspeter Dänzer (Abländschen), Martin Hefti (Turbach),Patricia Matti (Saanen), Nathanael Perreten (Gstaad), Roland Reichenbach (Schönried), Klaus Romang (Chalberhöni), Petra Schläppi (Grund) und Heidi Schopfer (Saanenmöser) nominiert.

Wahlvorschläge können noch bis heute Freitag, 3. Juli um 12 Uhr bei der Verwaltungsdirektion in Saanen eingereicht werden.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kioskschliessung sorgt für Empörung

Der Kiosk beim Bahnhof Gstaad ist aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. Bei Gästen und Einheimischen stösst das auf heftige Reaktionen.

BLANCA BURRI
Von einem Tag auf den anderen und präzise zum Saisonbeginn schloss die Valora Management AG die Türen der Verkaufsstelle von Press & Books in Gstaad per 20. Juli. Sie begründet die Schliessung mit den «behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus». Diese...