13 Medaillen und 16 Qualifikationen für die Kantonalfinals

Fr, 21. Aug. 2020
Hinten: Lara, Sinja und Luana; Mitte: Nila, Leonie, Danja und Noelia; vorne: Cyrill, Luca und Yanis (es fehlt Liam). FOTO: ZVG

Am vergangenen Sonntag kam das LA-Team des TV Saanen-Gstaad zu seinem ersten richtigen Wettkampf in dieser Saison. «Dr schnällscht Oberländer» fand in diesem Jahr in Interlaken und Thun statt.

Die vier Jungs absolvierten ihren Wettkampf in Interlaken. Begonnen wurde mit den Sprintwettkämpfen über 50,60 und 80 Meter. Alle liefen neue persönliche Bestzeiten und holten vier Medaillen (Gold für Liam, Silber für Yanis und Luca, Bronze für Cyrill). Alle qualifizierten sich für den Kantonalfinal Swiss-Sprint 2020.

Beim abschliessenden 1000-Meter-Lauf ging es mit guten Resultaten und persönlichen Bestzeiten (PB) weiter. Wieder vier Medaillen (Gold für Luca und Yanis, Silber für Cyrill, Bronze für Liam) und Qualifikationen für den Kantonalfinal.

Zeitgleich waren die sieben Girls in Thun im Einsatz. Hier holte sich Leonie mit 9,15 die Silbermedaille über 60 Meter und mit Noelia konnte sich eine zweite Athletin für den Kantonalfinal qualifizieren.

Über die 1000 Meter lief Sinja eine super Zeit von 3:10,93 und holte sich die Goldmedaille. Sie senkte ihre persönliche Bestleistung um mehr als 15 Sekunden! Weitere Medaillen gingen an Leonie (Gold) sowie Luana und Danja (Bronze). Lara und Noelia verpassten das Podest nur knapp, qualifizierten sich aber auch für den Kantonalfinal Mille Gruyère 2020, welcher in zwei Wochen in Gümligen stattfindet. Herzliche Gratulation!

KARIN UND MARIANNE, TV SAANEN-GSTAAD

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Herausfordernde Verhandlungen

Die Harmonisierung der Entschädigung der Landeigentümer durch die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) läuft auf Hochtouren. Die Stimmung bei den Landeigentümern ist unterschiedlich: Alle verstehen, dass es eine Vereinheitlichung braucht, trotzdem gibt es Kritikpunkte.

BLANCA BURRI
Weil die Skipisten und Bergbahnen über fremdes Eigentum führen, geschäften viele Bergbahnen sozusagen auf fremdem Eigentum. Im Gegenzug erhalten die Landeigentümer von den ...