«Come up, slow down»

Di, 15. Sep. 2020

Geht man Pilze eigentlich «suchen» oder «sammeln»? Ganz sicher nicht «pflücken», und schon gar nicht «fangen», ist doch das «Schwümmle» eher eine beschauliche Angelegenheit. Gut passend zum Motto des Saanenlandes. Am besten sagen wir also: «Id Schwümm ga», was uns auch keinen Druck auferlegt, beim Suchen auch etwas zu finden.

Seit Jahren gehen wir, als unterdessen in Zürich lebende Heimweh-Saaner, eben «in die (Eier-)Schwümm» und «in die Steinpilze». Und wir durften dabei immer wieder mal ein ganz schönes Exemplar eines Boletus Edulis im geliebten «Anzeiger von Saanen» abbilden lassen. Die «Kinder» (Teenager) sind unterdessen grösser als die Eltern und eignen sich nicht mehr als Fotosujets, um die gefunden Steinpilz-Prachtsexemplare in den kleinen Kinderhänden noch grösser erscheinen zu…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Herausfordernde Verhandlungen

Die Harmonisierung der Entschädigung der Landeigentümer durch die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) läuft auf Hochtouren. Die Stimmung bei den Landeigentümern ist unterschiedlich: Alle verstehen, dass es eine Vereinheitlichung braucht, trotzdem gibt es Kritikpunkte.

BLANCA BURRI
Weil die Skipisten und Bergbahnen über fremdes Eigentum führen, geschäften viele Bergbahnen sozusagen auf fremdem Eigentum. Im Gegenzug erhalten die Landeigentümer von den ...