Unausstehlicher Lärm

Fr, 11. Sep. 2020

Ich frage mich, ob der am letzten Wochenende durchgeführte «The Supercar Owner Circle»-Anlass zum «Come up – slow down»-Slogan von Gstaad passt. Für nicht eingeweihte Besucher, Feriengäste – und von den noch viel mehr betroffenen Einheimischen ganz abgesehen – bestand der Anlass in erster Linie aus unausstehlichem Lärm auf der Hauptzugangstrasse ins Saanenland, der von Freitag bis Sonntag dauerte. Jeder hat das Recht, ins Saanenland zu fahren, aber die Dezibel- und Abgasbelastung einiger (vieler) Teilnehmer und Besucher, welche wohl zum Anlass angereist sind, war in der Tat unerträglich.

Es ist kaum wahrscheinlich, dass die Hypercars selbst die eigentlichen Übeltäter waren (die sind auch so laut genug), jedoch sicherlich die zahlreichen Fans, welche ihre Autos zu illegalen Lärmschleudern…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Ich möchte Herr Nikles danken und gratulieren zu seinen Worten. Es ist genau wie er schreibt. Die Thematik ist aber nicht einmalig. Solche "Supercars", Poser & Raser haben wir das ganze Jahr hindurch auf unseren Strassen präsent. Scheinbar sind diese hier legal geduldet, obschon unterdessen schweizweit genau solche Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr gezogen werden. Jedenfalls ist dies täglich den Medien zu entnehmen. Wie aber des öfteren im Saanenland, will man "die Schönen und Reichen" in ihrem Tun nicht das Handwerk legen. Täglich, und vorallem an den Wochenenden, kann ich diese Poser & Raser im Grund sehen und hören. Leider hat die Polizei für diese kein Gehör... auch habe ich auf dieser Raserstrecke noch nie einen Radar gesehen. Es würde den einen und anderen mit über 100 km/h blitzen. Aber wie so oft, gelten hier andere Regeln...

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Herausfordernde Verhandlungen

Die Harmonisierung der Entschädigung der Landeigentümer durch die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) läuft auf Hochtouren. Die Stimmung bei den Landeigentümern ist unterschiedlich: Alle verstehen, dass es eine Vereinheitlichung braucht, trotzdem gibt es Kritikpunkte.

BLANCA BURRI
Weil die Skipisten und Bergbahnen über fremdes Eigentum führen, geschäften viele Bergbahnen sozusagen auf fremdem Eigentum. Im Gegenzug erhalten die Landeigentümer von den ...