Gemeinderatskandidat Hans Peter Schwenter beantwortet vier Fragen

| Fr, 09. Okt. 2020
Hans Peter Schwenter Foto: ZVG

Am 25. Oktober findet die Urnenabstimmung in Saanen statt. Wir haben den Kandidierenden Fragen zu den Themen Jugend, Fachkräftemangel und Legislaturschwerpunkte gestellt.

Weshalb möchten Sie in den Gemeinderat gewählt werden?
Durch das Projekt «Zäme für ünsi Gmei»/Zukunft Saanen wird die kommende Legislatur interessant und anforderungsreich sein. Mehrere von unseren Bürgern/innen bestimmte Themen sollen umgesetzt werden. Da möchte ich mithelfen.

Was konkret kann die Gemeinde unternehmen, um Fachkräfte, Unternehmen, Familien etc. in die Region zu ziehen und zu halten?
Eine gute Ausbildung durch unsere Volksschulen, unser Gymnasium und unsereWirtschaftsschule sind bereits gewährleistet. Durch einen grossen Effort für bezahlbaren Wohnraum können wir die Familien bei uns halten.

Welche persönlichen Schwerpunkte setzen Sie in Ihrer Amtszeit?
Beibehaltung einer dezentralen und zeitgemässen Schulinfrastruktur, Verbesserung der Wohnsituation für Einheimische und vernünftige Baurechtszinsen würden dabei helfen. Mehr betreute Betten für unsere Senioren.

Was kann die Gemeinde unternehmen, um den Jugendlichen bessere Ausgangsmöglichkeiten zu bieten?
Die Gemeinde unterstützt mit geeigneten Lokalitäten. Organisieren und Betreiben müssen die Jugendlichen den Betrieb selber. Kürzlich gab es einen sehr gut besuchten Anlass im Solsana. So muss es sein.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Grossrat Hans Schär fordert die korrekte Umsetzung

Mit einer dringlichen Motion verlangt FDP-Grossrat Hans Schär die korrekte und massvolle Umsetzung des Dekrets über die Allgemeine Neubewertung der nichtlandwirtschaftlichen Grundstücke.

ANITA MOSER
Die Allgemeine Neubewertung der nichtlandwirtschaftlichen Liegenschaften (AN20) sorgt im Saanenland für grossen Unmut. Über Nacht werden viele betroffene Liegenschaftsbesitzerinnen und -besitzer zu Millionären – zumindest auf dem Papier. Man könne die Bere...