Margrit Sprecher und die Königsdisziplin im Journalismus

Fr, 16. Okt. 2020

Am Donnerstag, 22. Oktober 2020 um 20 Uhr stellt Margrit Sprecher im Hotel Alpenland ihren Reportageband «Irrland» vor.

Die unermüdlichste Reporterin der Schweiz entführt uns in die Welt mit ihrem neuen Reportagenband. In «Irrland» zeichnet Margrit Sprecher ein eindringliches Bild unserer heutigen Gesellschaft und hält für die Leserinnen und Leser überraschende An- und Einsichten der unterschiedlichsten Art bereit. Für ihre Tätigkeit reist Sprecher um die ganze Welt: von den Todestrakten Amerikas in das Gefängnis namens Gaza, von einem Luzerner Betagtenheim ins Muothatal und danach in die Weisse Arena. Ihre Reportagen erzählen von den mehr als einer halben Million Kühen, die für Theo Müller gemolken werden, und von der verkauften Zukunft eines Trendforschers. Und wie Irland in nur…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Ein Ehepaar, das Gstaad veränderte

Viel ist über das Gstaad Palace, das Wahrzeichen Gstaads, bekannt; ganz im Gegensatz zu der Geschichte jenes Ehepaars, welches dieses Fünfsternehotel einst durch eine Krise nach der anderen manövrierte. Die Kulturjournalistin Franziska Schläpfer fördert in ihrem Buch «Die Liebe ist ein schreckliches Ungeheuer» zutage, wie die weniger rosigen Zeiten des Palace ausgesehen haben – und wie das Ehepaar Scherz es damals vor dem Untergang bewahrte.

NADINE H...