«Der Bär in mir» ausgezeichnet

  27.11.2020 Berner Oberland

Das Wochenende des Berner Films BE Movie feierte die Perlen des Berner Filmschaffens dieses Jahr online. Der Film «Der Bär in mir» gewann in der Kategorie Langfilm.

Das Berner Filmschaffen stand am vergangenen Wochenende im Fokus. Von Freitag, 20. bis am Sonntag, 22.November zeigte BE Movie eine Auswahl von aktuellen Berner Filmproduktionen und präsentierte die Gewinnerfilme des Berner Filmpreises 2020. Dieses Jahr wurden die Filme coronabedingt allerdings nicht auf die Leinwand projiziert, sondern von den Zuschauenden zu Hause gestreamt.

BE Movie ist eine Veranstaltung der Kulturförderung des Kantons Bern, organisiert vom Verein «Bern für den Film». Laut einer Pressemitteilung des Vereins gingen die mit 1200 Franken dotierten Publikumspreise in der Kategorie Langfilm an «Der Bär in mir» und in der Kategorie Kurzfilm an «Warum Schnecken keine Beine haben» von Aline Höchli.

Für den Naturfilm «Der Bär in mir» hatte Regisseur Roman Droux zusammen mit dem im Saanenland aufgewachsenen Bärenforscher David Bittner in Alaska atemberaubende Bilder einfangen können. Der Film war im Saanenland im Sommer in- und outdoor über die Leinwände geflimmert.

PD/SONJA WOLF


Image Title

1/10

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote