Voll belegter Konzertsaal im Kirchgemeindehaus in Gstaad. FOTOS: EUGEN DORNBIERER-HAUSWIRTH

«Mit Trompeten und Posaunen jauchzet dem Herrn!»

Der Posaunenchor Gstaad – eine Bläserin, 19 Bläser und drei Schlagzeuger – und der Jodlerklub Gsteig erfreuten am Sonntagnachmittag ein sehr zahlreiches Publikum im Kirchgemeindehaus in Gstaad.

Voll belegter Konzertsaal im Kirchgemeindehaus in Gstaad. FOTOS: EUGEN DORNBIERER-HAUSWIRTH

«Mit Trompeten und Posaunen jauchzet dem Herrn!»

Der Posaunenchor Gstaad – eine Bläserin, 19 Bläser und drei Schlagzeuger – und der Jodlerklub Gsteig erfreuten am Sonntagnachmittag ein sehr zahlreiches Publikum im Kirchgemeindehaus in Gstaad.

Gstaad Art Festival: ein spektakulärer Einstand

Die erste Ausgabe von Gstaad Art schloss am Sonntag nach drei sonnigen und stimmungsvollen Tagen ihre Tore. Die Besuchenden waren begeistert von der originellen und hochrangigen Inszenierung unter dem riesigen weissen Festivalzelt.

Gstaad Art Festival: ein spektakulärer Einstand

Die erste Ausgabe von Gstaad Art schloss am Sonntag nach drei sonnigen und stimmungsvollen Tagen ihre Tore. Die Besuchenden waren begeistert von der originellen und hochrangigen Inszenierung unter dem riesigen weissen Festivalzelt.

«Ich weiss nicht, wie man ein Buch richtig oder falsch liest»

Bis im Herbst 2023 war Liliane Studer während acht Jahren für das Programm des Literarischen Herbsts Gstaad verantwortlich und hat als Moderatorin durch unzählige Lesungen geführt. Wir haben uns mit ihr über ihre spannende «persönliche Literaturgeschichte» ...

«Ich weiss nicht, wie man ein Buch richtig oder falsch liest»

Bis im Herbst 2023 war Liliane Studer während acht Jahren für das Programm des Literarischen Herbsts Gstaad verantwortlich und hat als Moderatorin durch unzählige Lesungen geführt. Wir haben uns mit ihr über ihre spannende «persönliche Literaturgeschichte» ...
Die Formation «Ländlerganoven» sorgte für Action. FOTOS: VRENI MÜLLENER

Lüpfige Klänge an der Stubete auf dem Gstaader Hausberg

Als zweiter Programmpunkt im volkstümlichen Jahresprogramm 2024 Gstaad-Saanenland war am vergangenen Samstag, 10. Februar das Winterfest der Volksmusik angesagt. Die Organisatoren unter der Führung von Arnold Welten zügelten diesen beliebten Winteranlass aus verschiedenen Gründen ...
Die Formation «Ländlerganoven» sorgte für Action. FOTOS: VRENI MÜLLENER

Lüpfige Klänge an der Stubete auf dem Gstaader Hausberg

Als zweiter Programmpunkt im volkstümlichen Jahresprogramm 2024 Gstaad-Saanenland war am vergangenen Samstag, 10. Februar das Winterfest der Volksmusik angesagt. Die Organisatoren unter der Führung von Arnold Welten zügelten diesen beliebten Winteranlass aus verschiedenen Gründen ...
FOTO: GSTAADLIFE/JEANETTE WICHMANN

Farbenfrohe «Tropical lines»

«Die Zusammenstellung dieser Ausstellung geht auf eine sehr persönliche Leidenschaft von mir zurück: Ich liebe Farben!», sagt Andreas Siegfried, Gründer von Siegfried Contemporary Art Advisory, über seine neuste Ausstellung in Saanen. Er kommt seit mehr als 35 Jahren ...
FOTO: GSTAADLIFE/JEANETTE WICHMANN

Farbenfrohe «Tropical lines»

«Die Zusammenstellung dieser Ausstellung geht auf eine sehr persönliche Leidenschaft von mir zurück: Ich liebe Farben!», sagt Andreas Siegfried, Gründer von Siegfried Contemporary Art Advisory, über seine neuste Ausstellung in Saanen. Er kommt seit mehr als 35 Jahren ...
Am vergangenen Samstagabend lud der Jodlerklub «Gruss vom Wasserngrat» zum Jodlerabend in die Mehrzweckhalle Schönried. Gemeinsam mit den geladenen Formationen, dem Jodlerklub «Flüehblüemli» Därstetten, den «Horeflue Jutzer» Saanenland und den «Ländlerfründe Walopsee» bescherte der Gastgeber den Besuchenden einen abwechslungsreichen Abend. (Foto: Eugen Dornbierer-Hauswirth)

Ein urgemütlicher Jodlerabend in Schönried

Schöner hätte der Samstagabend in Schönried wohl kaum sein können. Der Jodlerklub «Gruss vom Wasserngrat» als Gastgeber bewies mit dem Engagement des Jodlerklubs «Flüehblüemli» Därstetten, der «Horeflue Jutzer» Saanenland und der ...
Am vergangenen Samstagabend lud der Jodlerklub «Gruss vom Wasserngrat» zum Jodlerabend in die Mehrzweckhalle Schönried. Gemeinsam mit den geladenen Formationen, dem Jodlerklub «Flüehblüemli» Därstetten, den «Horeflue Jutzer» Saanenland und den «Ländlerfründe Walopsee» bescherte der Gastgeber den Besuchenden einen abwechslungsreichen Abend. (Foto: Eugen Dornbierer-Hauswirth)

Ein urgemütlicher Jodlerabend in Schönried

Schöner hätte der Samstagabend in Schönried wohl kaum sein können. Der Jodlerklub «Gruss vom Wasserngrat» als Gastgeber bewies mit dem Engagement des Jodlerklubs «Flüehblüemli» Därstetten, der «Horeflue Jutzer» Saanenland und der ...
Gespannt, mit glänzenden Augen und vor allem spitzen Ohren – gab es doch mehr zu hören als zu sehen – verfolgten sie das Geschehen im Chorraum. Neugierig, wie Kinder sind, entging ihnen kaum etwas. (Foto: zVg)

Überraschender Besuch der «schönen Magelone» in der Kirche Saanen

Schulklassen mit ihren Lehrpersonen der Primarschule Saanen, des Instituts Le Rosey und der John-F.-Kennedy-Schule wurden am Dienstag vor einer Woche von der Direktion des Musikfestivals Sommets Musicaux in die Kirche Saanen eingeladen, um das Märchen «Die schöne Magelone» mitzuerleben. ...
Gespannt, mit glänzenden Augen und vor allem spitzen Ohren – gab es doch mehr zu hören als zu sehen – verfolgten sie das Geschehen im Chorraum. Neugierig, wie Kinder sind, entging ihnen kaum etwas. (Foto: zVg)

Überraschender Besuch der «schönen Magelone» in der Kirche Saanen

Schulklassen mit ihren Lehrpersonen der Primarschule Saanen, des Instituts Le Rosey und der John-F.-Kennedy-Schule wurden am Dienstag vor einer Woche von der Direktion des Musikfestivals Sommets Musicaux in die Kirche Saanen eingeladen, um das Märchen «Die schöne Magelone» mitzuerleben. ...
Pianist Bruce Liu begeisterte die Besuchenden in der Kirche Rougemont. (Foto: Raphael Faux)

Faszination Klavier in alten Mauern

Wie die Vorschau des Musikfestivals Sommets Musicaux de Gstaad in der Freitagsausgabe dieser Zeitung versprach, wurde heuer vor allem dem Klavier gehuldigt. Das Rezital mit Bruce Liu in der Kirche Rougemont erfüllte die hohen Erwartungen vollauf.

Pianist Bruce Liu begeisterte die Besuchenden in der Kirche Rougemont. (Foto: Raphael Faux)

Faszination Klavier in alten Mauern

Wie die Vorschau des Musikfestivals Sommets Musicaux de Gstaad in der Freitagsausgabe dieser Zeitung versprach, wurde heuer vor allem dem Klavier gehuldigt. Das Rezital mit Bruce Liu in der Kirche Rougemont erfüllte die hohen Erwartungen vollauf.

Lucky Wüthrich, der junge Wilde. FOTO: MARGRET NADENBOUSCH

Es «blueste» im Musikhaus Zweisimmen

Der Thuner Bluesmusiker Lucky Wüthrich spielte mit seiner Band anlässlich von Zweisimmen Jazz im Musikhaus Zweisimmen.

Lucky Wüthrich, der junge Wilde. FOTO: MARGRET NADENBOUSCH

Es «blueste» im Musikhaus Zweisimmen

Der Thuner Bluesmusiker Lucky Wüthrich spielte mit seiner Band anlässlich von Zweisimmen Jazz im Musikhaus Zweisimmen.

Auch Marthe Keller wird nicht zum ersten Mal ins Saanenland reisen. Neben dem Bariton Christian Immler und Fabrizio Chiovetta am Klavier wird sie die Legende der schönen Magelone rezitieren. Foto: zVg

Das Klavier als Festivalthema

Die 24. Ausgabe des Festivals der Sommets Musicaux de Gstaad wartet vom 26. Januar bis 3. Februar mit etablierten Stars auf, mit vielversprechenden Newcomern, Schweizer Orchestern, Vokalmusik und dem Pianisten Michel Dalberto.

Auch Marthe Keller wird nicht zum ersten Mal ins Saanenland reisen. Neben dem Bariton Christian Immler und Fabrizio Chiovetta am Klavier wird sie die Legende der schönen Magelone rezitieren. Foto: zVg

Das Klavier als Festivalthema

Die 24. Ausgabe des Festivals der Sommets Musicaux de Gstaad wartet vom 26. Januar bis 3. Februar mit etablierten Stars auf, mit vielversprechenden Newcomern, Schweizer Orchestern, Vokalmusik und dem Pianisten Michel Dalberto.

Chor und Orchester füllen die Bühne der Mauritiuskirche in Saanen – ein besonderes Erlebnis auch für die Musizierenden. FOTO: PHILIPPE CHEVALIER

Sängerinnen und Sänger gesucht!

Neuausrichtung mit Kontinuität an den Saaner Osterkonzerten: Auch nach der Auflösung des Mauritiuschores sollen die traditionellen Saaner Osterkonzerte weiterleben. Unter der Leitung der einheimischen Deborah Reber soll ein speziell für diese Anlässe zusammengestellter Chor die Mauritiuskirche ...
Chor und Orchester füllen die Bühne der Mauritiuskirche in Saanen – ein besonderes Erlebnis auch für die Musizierenden. FOTO: PHILIPPE CHEVALIER

Sängerinnen und Sänger gesucht!

Neuausrichtung mit Kontinuität an den Saaner Osterkonzerten: Auch nach der Auflösung des Mauritiuschores sollen die traditionellen Saaner Osterkonzerte weiterleben. Unter der Leitung der einheimischen Deborah Reber soll ein speziell für diese Anlässe zusammengestellter Chor die Mauritiuskirche ...
Neben dem höchst konzentrierten Pianisten Davide Cavalli und der dem Publikum zugewandten Serena Gamberoni positionierte sich Francesco Meli sehr erfrischend. Für den Aussenstehenden nicht klar zu deuten, ob er auf seinen Einsatz wartet oder einen Apéro ordern möchte – und deshalb so wunderbar unterhaltsam. FOTO: PATRICIA DIETZI/GNYMF 2023/24

Ein fröhlicher Konzertabend

Der gefeierte Tenor Francesco Meli, die Sopranistin Serena Gamberoni und der Pianist Davide Cavalli beschenkten das Gstaad New Year Music Festival mit einem aussergewöhnlichen Konzert.

Neben dem höchst konzentrierten Pianisten Davide Cavalli und der dem Publikum zugewandten Serena Gamberoni positionierte sich Francesco Meli sehr erfrischend. Für den Aussenstehenden nicht klar zu deuten, ob er auf seinen Einsatz wartet oder einen Apéro ordern möchte – und deshalb so wunderbar unterhaltsam. FOTO: PATRICIA DIETZI/GNYMF 2023/24

Ein fröhlicher Konzertabend

Der gefeierte Tenor Francesco Meli, die Sopranistin Serena Gamberoni und der Pianist Davide Cavalli beschenkten das Gstaad New Year Music Festival mit einem aussergewöhnlichen Konzert.

Die Spielfreude von Anastasia Rizikov (links) und Lisa Strauss war ansteckend: Wer ganz genau hinschaute, bemerkte, dass auch im Publikum die eine oder andere Haarpracht in die Lüfte ging… FOTOS: PATRICIA DIETZI/GNYMF 2023/24

Musikalische Horizonterweiterung

Zwei bemerkenswerte Instrumentalistinnen machen den schönsten «Lärm» überhaupt, und eine vielseitige Sopranistin vereint mehrere Kulturen friedlich.

Die Spielfreude von Anastasia Rizikov (links) und Lisa Strauss war ansteckend: Wer ganz genau hinschaute, bemerkte, dass auch im Publikum die eine oder andere Haarpracht in die Lüfte ging… FOTOS: PATRICIA DIETZI/GNYMF 2023/24

Musikalische Horizonterweiterung

Zwei bemerkenswerte Instrumentalistinnen machen den schönsten «Lärm» überhaupt, und eine vielseitige Sopranistin vereint mehrere Kulturen friedlich.

Weltbekannte Operndiven

Das Gstaad New Year Music Festival Gstaad wartete um den Jahreswechsel mit Sopranistinnen auf, die derzeit führend in der weltweiten Opernszene sind. Sonya Yoncheva und Lisette Oropesa begeisterten restlos.

Weltbekannte Operndiven

Das Gstaad New Year Music Festival Gstaad wartete um den Jahreswechsel mit Sopranistinnen auf, die derzeit führend in der weltweiten Opernszene sind. Sonya Yoncheva und Lisette Oropesa begeisterten restlos.

Viele singende Stimmen und eine singende Geige

Ein A-cappella-Chor von Weltrang in der Kirche Lauenen und ein Solorezital in Rougemont mit einer Geigerin und Komponistin von prägnanter, musikalischer Persönlichkeit. Am Gstaad New Year Music Festival wird Abwechslung und Diversität ganz bewusst programmiert.

Viele singende Stimmen und eine singende Geige

Ein A-cappella-Chor von Weltrang in der Kirche Lauenen und ein Solorezital in Rougemont mit einer Geigerin und Komponistin von prägnanter, musikalischer Persönlichkeit. Am Gstaad New Year Music Festival wird Abwechslung und Diversität ganz bewusst programmiert.

Marie-Louise Werth und ihre Band begeisterten mit ihrer Musik die Konzertbesucher:innen in der Kirche in Lauenen: v.l. Heinz Affolter, Gitarre, Marie Louise Werth, Gesang und Klavier, Charlie Weibel, Drums, und Thomas Custer, Bass. FOTO: LÉONIE MÜLLER

Stimmungsvolles Konzert mit Marie-Louise Werth und Band in Lauenen

Der Verein K.U.H. Kultur u. Handwerk Lauenen hat zusammen mit einigen Sponsoren ein Konzert zum «Weihnachtsausklang» in der Kirche Lauenen organisiert.

Marie-Louise Werth und ihre Band begeisterten mit ihrer Musik die Konzertbesucher:innen in der Kirche in Lauenen: v.l. Heinz Affolter, Gitarre, Marie Louise Werth, Gesang und Klavier, Charlie Weibel, Drums, und Thomas Custer, Bass. FOTO: LÉONIE MÜLLER

Stimmungsvolles Konzert mit Marie-Louise Werth und Band in Lauenen

Der Verein K.U.H. Kultur u. Handwerk Lauenen hat zusammen mit einigen Sponsoren ein Konzert zum «Weihnachtsausklang» in der Kirche Lauenen organisiert.

Pia Bucher im Menuhin Center Saanen mit einer Büste von Yehudi Menuhin und Posaune. FOTO: ÇETIN KÖKSAL

Eine Pionierin stellt sich dem Leben

Was heute glücklicherweise Normalität ist, war bis ins späte 20. Jahrhundert noch überhaupt keine Selbstverständlichkeit: Musikerinnen mit Festanstellung in klassischen Berufsorchestern.

Pia Bucher im Menuhin Center Saanen mit einer Büste von Yehudi Menuhin und Posaune. FOTO: ÇETIN KÖKSAL

Eine Pionierin stellt sich dem Leben

Was heute glücklicherweise Normalität ist, war bis ins späte 20. Jahrhundert noch überhaupt keine Selbstverständlichkeit: Musikerinnen mit Festanstellung in klassischen Berufsorchestern.

Musizierten auf höchstem Niveau: Daniel Heide, Rafal Pawnuk, Jonathan Tetelman (v.l.). FOTO: PATRICIA DIEZI/ GSTAAD NEW YEAR MUSIC FESTIVAL 2023–2024

Fulminanter Auftakt ins 18. Gstaad New Year Music Festival

Gesangliebhaber werden auch dieses Jahr besonders auf ihre Kosten kommen. Die Hälfte der 22 Konzerte sind diesem Genre gewidmet. Ein herausragender Tenor setzte gleich zu Beginn die Messlatte sehr hoch.

Musizierten auf höchstem Niveau: Daniel Heide, Rafal Pawnuk, Jonathan Tetelman (v.l.). FOTO: PATRICIA DIEZI/ GSTAAD NEW YEAR MUSIC FESTIVAL 2023–2024

Fulminanter Auftakt ins 18. Gstaad New Year Music Festival

Gesangliebhaber werden auch dieses Jahr besonders auf ihre Kosten kommen. Die Hälfte der 22 Konzerte sind diesem Genre gewidmet. Ein herausragender Tenor setzte gleich zu Beginn die Messlatte sehr hoch.

Technofans feiern in einer beeindruckenden Location. FOTOS: ZVG

Pistenmaschinengarage in Technotempel umgewandelt

Am 16. Dezember erlebten rund 250 feierfreudige Menschen eine aussergewöhnliche Party auf dem Wasserngrat. Am Alpine Ascent Rave wurde die Pistenmaschinengarage der Bergstation kurzerhand in einen industriellangehauchten Nachtklub verwandelt, der die perfekte Kulisse für eine Nacht voller ...
Technofans feiern in einer beeindruckenden Location. FOTOS: ZVG

Pistenmaschinengarage in Technotempel umgewandelt

Am 16. Dezember erlebten rund 250 feierfreudige Menschen eine aussergewöhnliche Party auf dem Wasserngrat. Am Alpine Ascent Rave wurde die Pistenmaschinengarage der Bergstation kurzerhand in einen industriellangehauchten Nachtklub verwandelt, der die perfekte Kulisse für eine Nacht voller ...
Sie sind froh, dass es im kommenden Sommer endlich so weit ist und «der Chrüzweg vom Castellan» endlich aufgeführt werden kann: André Oehrli (links) und Armin Oehrli. FOTOS: KEREM MAURER

«Die Geschichte des Castellans ist gerade heute wieder sehr aktuell!»

«Die Geschichte des Castellans ist gerade heute wieder sehr aktuell!»

Sie sind froh, dass es im kommenden Sommer endlich so weit ist und «der Chrüzweg vom Castellan» endlich aufgeführt werden kann: André Oehrli (links) und Armin Oehrli. FOTOS: KEREM MAURER

«Die Geschichte des Castellans ist gerade heute wieder sehr aktuell!»

«Die Geschichte des Castellans ist gerade heute wieder sehr aktuell!»

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote