banner
banner

Trainingsmotivation trotz Wettkampfverbot

Do, 24. Dez. 2020
Das BOSV- und SSM-Nachwuchskader in Heimenschwand. FOTO: TONI BURN

Trotz Wettkampfverbot bis mindestens Ende Januar 2021 trainieren die U16-Athleten mit grosser Motivation.

Auch im sportlichen Umfeld sind die momentanen Umstände sehr herausfordernd, um das Richtige umzusetzen. Die einzige Klarheit herrscht in der Wettkampfsituation der U16-Kategorien: Diese ist mindestens bis Ende Januar 2021 stillgelegt. Wie es dann weitergeht, ist noch gänzlich unklar und eine Planung reine Spekulation. Es ist nicht davon auszugehen, dass ab Februar 2021 die geplanten Saisonhöhepunkte mit nationalen Vergleichen oder gar Titelvergaben uneingeschränkt ausgetragen werden können.

Mini-Trainingstour an drei verschiedenen Orten
Das BOSV- und SSM-Nachwuchskader nutzen die aktuellen Schneeverhältnisse mit grosser Motivation. Um das Risiko zu minimieren, die Weihnachtszeit in Quarantäne anstelle mit der Familie unter dem Christbaum zu verbringen, wurde der dreitägige Trainingskurs angepasst. Auf die gemeinsame Verpflegung an einem grossen Tisch und die Übernachtung in einem Hotel wurde verzichtet. Stattdessen wurden die Kadermitglieder an drei verschieden Trainingsorten zu jeweils zwei Trainingseinheiten zusammengezogen. So erhielten die jungen Sportler die Gelegenheit, auch verschiedene Loipen und Langlaufgebiete kennenzulernen. Auf der dünnen und kompakten Unterlage in Heimenschwand erfolgte der erste Technikblock in der freien Lauftechnik. Das anspruchsvolle Gelände in Gadmen konnte sehr gut für taktische Variationen in beiden Stilarten ausgenutzt werden. In Adelboden wurde neben dem Ausdauertraining auch die Abfahrtstechnik verbessert.

BEAT KNUTTI, BOSV

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Lawinenunglück fordert ein Todesopfer

Drei Freerider fuhren am vergangenen Sonntag auf dem Wasserngrat ausserhalb der Piste ein steiles Couloir hinunter und lösten eine Lawine aus. Eine Person verstarb trotz sofort eingeleiteter Such- und Bergungsaktion, wie Ueli Grundisch, SAC-Rettungschef, auf Anfrage mitteilt.

BLANCA BURRI
Drei junge Freeskier fuhren vorgestern vor 15 Uhr beim Bergrestaurant Wasserngrat unter einer Abschrankung durch. Das steile westliche Couloir, das sie befuhren, führt Richtung Sagibode (Trom). In...