banner

Ein nicht zu vernachlässigendes Mass an Fremdenfeindlichkeit

Di, 16. Feb. 2021

Herr Götz aus Basel beklagt zu Recht mit seinem Brief (AvS vom 9. Februar) die unglaubliche Stillosigkeit, mit der der bestens bekannte Koch Marcus C. Lindner von der BDG abserviert wurde. Es offenbart sich wieder einmal, dass ganz dicht unter der ständig selbst belobigten Oberfläche der Saaner Freundlichkeit und Gemütlichkeit oft, wenn auch zum Glück keineswegs immer, ein knallharter «Herr im Haus»- Standpunkt und ein nicht zu vernachlässigendes Mass an Fremdenfeindlichkeit lauert. Als Gast tröstet man sich dann mit der schönen Landschaft und den vielen guten Erfahrungen, die man auch schon gemacht hat. Einem abservierten und in der Öffentlichkeit blossgestellten Arbeitnehmer bleibt hingegen eigentlich nur der Gang zum Richter.

HENNER KLEINEWEFERS, GRENG/FR UND SCHÖNRIED

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses