banner
banner
banner

Der Riedhubel wird unterirdisch erneuert

Fr, 07. Mai. 2021

Nach dem grünen Licht der Saaner Stimmberechtigten können die unterirdischen Leitungen am Riedhubel in Gstaad umfassend erneuert werden. Dazu sprach der Saaner Gemeinderat Arbeitsvergaben in Höhe von insgesamt rund Fr. 1,284 Millionen.

Nach einer längeren Vorlaufzeit ab dem Jahr 2015 beschäftigen sich die ständige Kommission und der Gemeinderat mehrfach mit den Sanierungsarbeiten der Kanalisation und des Entwässerungsnetzes am Riedhubel. Die Vorbereitungen mündeten in den Antrag an die Stimmberechtigten, welche in der Urnenabstimmung vom 29. November 2020 dem neuen Gesamtkredit von Fr. 2,26 Mio. zustimmten. Der Gemeinderat unterstützte die Infrastrukturkommission und vergab folgende Arbeiten: Baumeisterarbeiten:
– Firma Addor AG Gstaad zu Fr. 1’163’850.40 (netto, inkl. MwSt.).
– Rohrlegearbeiten: ARGE Hauswirth/ Ryter zu Fr. 84’837.50 (netto, inkl. MwSt.).
– Ingenieurarbeiten ZpA: Firma Theiler Ingenieure AG Saanen zu Fr. 35’298.65 (netto, inkl. MwSt.).

Neubau Lehnenviadukt
An der gleichen Urnenabstimmung bewilligte der Saaner Souverän auch den Kredit zur Erneuerung des Lehnenviadukts Palacestrasse. Die Baumeisterarbeiten führt die ARGE Lehnenviadukt Palacestrasse Addor/Walo zu Fr. 777’966.15 (netto, inkl. MwSt.) aus. Die Bauarbeiten sind im Gange, die einspurige Verkehrsführung wird mit einer Lichtsignalanlage geregelt und punktuell durch einen Verkehrsdienst ergänzt.

Neuer Vizekommandant der Feuerwehr
Roger Maurer, Saanen, wurde zum neuen Vizekommandanten der Saaner Feuerwehr gewählt. Er ist der Nachfolger vom Beat Gobeli, welcher seit heuer der neue Feuerwehrkommandant ist. Der Regierungsstatthalter stimmte der Wahl des Gemeinderats zu.

Belagsarbeiten 2021
Die verschiedenenorts auszuführenden Belagsarbeiten wurden in zwölf Lose eingeteilt, wovon jedes einzelne Los durch die Firmen beworben werden konnte. Der Gemeinderat vergab die folgenden Arbeiten über Fr. 660’000.–:
– Die Firma Banholzer AG, Zweisimmen, führt ein Los aus zu Fr. 32’384.70.
– Die Firma Frutiger AG, Thun, führt fünf Lose aus zu Fr. 373’375.25.
– Die Firma Walo Bertschinger AG, Wimmis, führt sechs Lose aus zu Fr. 257’419.60.

Arbeitsvergaben Netzumlegung Hubelstrasse
Wie am 21. August 2020 vermeldet, gilt es die Arbeiten in Schönried in der Kanalisation und den Wasserleitungen zu vollziehen. Auf Antrag der Infrastrukturkommission bewilligte der Gemeinderat die folgenden Arbeitsvergaben von rund Fr. 595’000.–:
– Baumeisterarbeiten: Firma Moratti & Söhne AG, Gstaad, zu Fr. 414’007.45 (netto, inkl. MwSt.). Dieser Betrag unterteilt sich in den Bereich Regenabwasserleitung zu Fr. 123’102.05, Wasserversorgung Fr. 224’802.65 und Sanierung Parkplatz Alpin Nova mit Fr. 66’102.75.
– Rohrlegearbeiten: Firma Peter Schranz Sanitärinstallationen Saanen, zu Fr. 137’446.20 (netto, inkl. MwSt.).
– Druckreduzierschacht: Firma Etertub AG, Bilten GL, zu Fr. 43’451.55 (netto, inkl. MwSt.).

Arbeitsvergabe in Saanenmöser
Die Einmündung der Bahnhofstrasse in die Staatsstrasse ist seit Längerem ein Thema zur Verbesserung. Seinerzeit behandelte die nichtständige Verkehrskommission Schönried-Saanenmöser das Thema, wovon Teile bei anliegenden Bauvorhaben schon umgesetzt sind. Die eigentlichen Hauptarbeiten unterstützten die Saaner Stimmberechtigten im Jahr 2016 mit einem fakultativen Referendum eines Kredites von Fr. 295’000.– für die Planung und Ausführung. Die Infrastrukturkommission erhielt die Unterstützung des Gemeinderats für den Neubau der Stützmauer und die Vergabe der Baumeisterarbeiten an die Addor AG, Gstaad, zu Fr. 241’202.80 (netto, inkl. MwSt.).

Bachverbauung am Chalberhönibach
Unterhalb der neuen Zugangsbrücke über den Chalberhönibach im äusseren Tal im Bereich Gussetli erodieren die Ufer und beschädigte Bachverbauungen müssen ersetzt werden. Das Projekt löst Gesamtkosten von Fr. 480’000.– aus, woran Bund und Kanton Fr. 172’800.– beisteuern, die Schwellenkorporation Saanen deren Fr. 115’200.– und die EWG Saanen einen Beitrag von 40% oder Fr. 192’000.–. Es wird mit einer Bauzeit von drei Monaten gerechnet, die Schwellenkorporation Saanen beginnt im Herbst damit.

Beitrag an Rutschsanierung
Im hintersten Grischbachtal zwischen den Bergen Lauchneren und Mittelberg senkte sich die Fahrbahn. Der Gemeinderat unterstützte die Weggenossenschaft Hüsligraben–Rudersberg–Abländschen und leistet an die Sanierung einen ausserordentlichen Beitrag von Fr. 123’370.30 bzw. insgesamt Fr. 150’000.–, wovon Fr. 26’974.70 als Vorfinanzierung bereits im Jahr 2017 ausgerichtet wurden. Kanton und Bund unterstützen das Vorhaben ebenfalls, so dass zulasten der Weggenossenschaft noch Restkosten von Fr. 16’705.– anfallen.

Planungskredit für Trennsystem
Das Entwässerungsnetz im Gstaader Oberbort stiess in den letzten Jahren wegen der zahlreichen Bauprojekte an seine Kapazitätsgrenzen. Aus historischen Gründen wuchs das Netz nicht geordnet, die Zugänglichkeit ist nicht überall gewährleistet und stark erschwert. Daher liegt nun der Bau eines neuen Schmutz- und Sauberwasserkanals über die Ramskähle als Entlastungsprojekt auf dem Tisch. Der Bau eines Trennsystems entlastet zudem die Abwasserreinigungsanlage. Der Gemeinderat hiess den Planungskredit von Fr. 96’000.– zur weiteren Bearbeitung gut.

Ortsdurchfahrt Schönried
Nachdem die Stimmberechtigten die Krediterhöhung im Projekt genehmigt hatten, wurden die Phasen 32 Bauprojekt und 33 Bewilligungsverfahren Ingenieurprojekt ausgelöst und an die Firma Weber & Brönnimann AG, Bern, vergeben zu Fr. 93’295.15 (netto, inkl. MwSt.).

Fensterersatz
Im historischen Salzhüsy im Saanendorf kosten neue Fenster Fr. 83’800.–. Die Quersprossen sind von der kantonalen Denkmalpflege vorgegeben.

Defizitgarantie
Der Gemeinderat befürwortete den Antrag der Sozialbehörde Saanenland, eine jährliche Defizitgarantie als Kostendach von Fr. 60’000.– für die Jahre 2022 bis 2024 zugunsten des Chinderhuus Ebnit auszurichten. Der Verein bietet mittlerweile 25 Plätze an (15 im Chinderhuus Ebnit selbst und 10 im Haus Tannigermatte in Saanen).

Nachkredit für Informatik
Der Gemeinderat bewilligte einen Nachkredit von Fr. 11’000.– für Festplattenspeicher. Dieser entspricht den übrigen im Projekt «Ersatz Server und Datenspeicher» verwendeten Festplattentypen.

Schlussabrechnungen
Folgende Kredite konnten abgerechnet werden:
– Sanierung Fussweg Flüeli, Molkerei/Museum zum Amtshaus Saanen: Vom Gesamtkredit von Fr. 280’000.– wurden Fr. 258’428.65 verwendet, 8% oder Fr. 21’571.35 mussten nicht beansprucht werden.
– Weggenossenschaft Unterbort-Sonnenhof, Sanierung Weganlage:
Vom hälftigen Gemeindeanteil von Fr. 184’848.75 wurden Fr. 164’679.55 ausgerichtet, damit Fr. 20’169.20 oder 10,91% weniger.
– Rutschsanierung Chalberhöni, verankerte Wandscheibe: Der Gesamtkredit belief sich auf Fr. 150’000.–, die Schlussabrechnung weist Fr. 160’166.95 aus, damit 7% mehr oder Fr. 10’166.95.
– Rutschsanierung Chalberhöni, Unterfangung Bankettmauer: Der Gesamtkredit von Fr. 115’000.– wurde mit Fr. 96’710.40 belastet, Fr. 18’289.60 oder 16% weniger.

Einbürgerungen
Folgenden Personen wurde das Saaner Bürgerrecht zugesichert:
– Frattali Angelo, Jg. 1973, geschieden, von Italien, wohnhaft Saanenmöser
– Marques Luzia Catarina, Jg. 1999, ledig, von Portugal, wohnhaft Gstaad
– Mata Jolanda, Jg. 2003, ledig, von den Philippinen, wohnhaft Turbach

ROLF MARTI

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Ich würde es sofort wieder tun!»

Rosie Quadranti wurde dieses Jahr 90 Jahre alt und hat sich am letzten Montagmorgen mit einem Gleitschirm-Tandemflug einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Da die Unterländerin seit über 30 Jahren in Schönried ihre Ferien verbringt, wollte sie die Berge ringsum, die sie alle kennt und bestiegen hat, einmal von oben sehen. Das Abenteuer startete von der Wispile aus. Hatte die mutige Seniorin denn keine Angst? «Nein!», sagt Rosie Quadranti auf Anfrage lachend. Beim St...