Matthias In-Albon im Vorstand von Volkswirtschaft Berner Oberland

  29.06.2021 Berner Oberland

Nachdem im April schriftlich über die statutarischen Belange abgestimmt wurde, fanden am Freitag an einer Videokonferenz die Wahlen in den Vorstand der Volkswirtschaft Berner Oberland statt. Die zugeschalteten Mitglieder wählten Marianna Lehmann aus Wilderswil zur neuen Präsidentin. Sie löst damit Jürg Grossen ab, der aus Zeitgründen zurücktritt. Ebenfalls in den Vorstand gewählt wurden Grossrat Carlos Reinhard und Matthias In-Albon, CEO der Bergbahnen Gstaad.

Marianna Lehmann, bis letztes Jahr Gemeindepräsidentin von Wilderswil, wurde an der 101. Generalversammlung der Volkswirtschaft Berner Oberland zur neuen Präsidentin gewählt. Sie ist die erste Frau im Präsidium der über 100-jährigen Organisation. Marianna Lehmann ist seit 2019 Vorstandsmitglied und sitzt auch dem Bildungsrat vor. «Die Volkswirtschaft Berner Oberland setzt sich für unsere grossartige Region ein, für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Kultur, und genau das will ich mit Freude und Engagement zusammen mit dem Vorstand und dem motivierten Team unbedingt weiterführen», sagte die neu gewählte Präsidentin. Gemeinsam wolle sie das Berner Oberland weiter stärken, mithelfen, «Brücken zu schlagen» – sei es für die innovativen Klein- und Grossunternehmen, sei es für einen nachhaltigen Tourismus und die Landwirtschaft sowie die Kultur! Und sie verriet: «Ein besonderes Augenmerk werden wir u.a. der Berufsbildung und der beruflichen Integration im Berner Oberland schenken. Dem vielfältigen Wirkungsfeld der Volkswirtschaft Berner Oberland gebührt eine zentrale Aufmerksamkeit, welcher ich mich sehr gerne annehmen werde.»

Verabschiedungen und neue Gesichter
Ihr Vorgänger, Nationalrat Jürg Grossen, gibt das Amt nach fünf Jahren aus zeitlichen Gründen ab. Davor war er zwei Jahre als Vizepräsident tätig. Nun verlässt er den Vorstand, froh, dass die Organisation auf gesunden Beinen steht. «Ich bleibe der Volkswirtschaft Berner Oberland mit Leib und Seele verbunden», so der scheidende Präsident. Das gesamte Führungsgremium dankte dem Politiker und Unternehmer herzlich für sein engagiertes Wirken. Grosser Dank ging auch an das Vorstandsmitglied Roger Friedli, Präsident der Berner Bergbahnen. Er tritt ebenfalls aus dem Vorstand aus. Die der Videokonferenz zugeschalteten Mitglieder wählten als Nachfolger Carlos Reinhard, Grossrat aus Thun, und Matthias In-Albon aus Saanen, ebenfalls Vorstandsmitglied der Berner Bergbahnen, ins zwölfköpfige Gremium.

Schwerpunkte, Ausbaupläne und Anlässe
Zum Schluss der Veranstaltung, welche aus dem Congress Hotel Seepark in Thun übertragen wurde, sprach Susanne Huber, Geschäftsführerin, über die anstehenden Herausforderungen der Organisation. Der Fokus liegt auf den Anliegen der Wirtschaft, um gerade auch in der anspruchsvollen Zeit in der Pandemie Unterstützung zu bieten. Zudem auch im Aufbau einer neuen Organisationsstruktur. Ein Geschäftsleitungsmodell und Verstärkung im Kader sind notwendig geworden, weil die Volkswirtschaft Berner Oberland weitere Aufträge des Kantons im Rahmen der Arbeitsintegration gewinnen konnte und damit neue Standorte und Programme aufbauen darf. «Wir sind stolz, neben der Beruflichen Integration (BIN) ab 2022 auch das Angebot BINplus für fremdsprachige Stellensuchende wie auch die Bewerbungsberatung und das Stabilisierungscoaching anbieten zu können», so Susanne Huber. Ein weiteres Standbein sei wichtig, da die Programme alle paar Jahre neu ausgeschrieben würden, erklärte sie. Im laufenden Jahr sollen zudem wieder physische Veranstaltungen stattfinden, sie freue sich auf die persönlichen Begegnungen an den Wirtschaftsbrunches Ende August und Anfang September.

PD


VORSTAND VOLKSWIRTSCHAFT BERNER OBERLAND

Der neue Vorstand der Volkswirtschaft Berner Oberland setzt sich wie folgt zusammen:
– Marianna Lehmann, Präsidentin, Präsidentin Bildungsrat
– Vera Brawand, Hotelière
– Beatrice Fridelance, Präsidentin Kulturrat
– Ernst Hodel, ehem. Gemeindepräsident Zweisimmen
– Matthias In-Albon, CEO Bergbahnen Gstaad, Vizepräsident Berner Bergbahnen
– Raphael Lanz, Grossrat, Stadtpräsident Thun
– Andreas Michel, 2. Vizepräsident, Gemeindepräsident Schattenhalb, Grossrat, CEO Michel-Gruppe
– Ralf Müssig, Standortförderung Kanton Bern
– Albert Rösti, Präsident Wirtschaftsrat, Nationalrat, Gemeindepräsident Uetendorf
– Carlos Reinhard, Grossrat, Unternehmer
– Michael Teuscher, 1. Vizepräsident, Regierungsstatthalter Obersimmental-Saanenland
– Markus Wenger, Grossrat, Unternehmer


Image Title

1/10

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote