banner
banner

Oberländer Wahlauftakt

Di, 22. Jun. 2021
Die Kandidierenden der SP Berner Oberland: v.l. Oliver Grunder (Unterseen), Daniel Studer (Meiringen), Silvia Kandera (Matten), Martin Hefti (Schönried), Vanessa Bieri (Frutigen), Daniela Grisiger (Meiringen), Urs Graf (Interlaken, bisher), Kaspar Boss (Interlaken), Ursula Zybach (Spiez, bisher), Beatrix Hurni (Frutigen), Marianne Hayoz Wagner (Spiez) und Regierungsrat Christoph Ammann (Meiringen, bisher). Es fehlen: Maya Beyeler (Brienz), Michael Küenzi (Erlenbach) sowie Urs Allenspach (Wengen). FOTO: ZVG

Der SP-Regionalverband Berner Oberland nominierte an seinem Parteitag in Unterseen die Kandidierenden für die Grossratswahlen im März 2022.

Die SP tritt im Oberland neu mit einer Einheitsliste an, mit je sechs Frauen und Männern und den beiden Bisherigen Ursula Zybach und Urs Graf. Die Liste ist breit abgestützt, mit Kandidierenden aus allen Tälern und Zentren. Eine Listenverbindung geht die SP mit den Grünen Oberland ein. Der konservative und rechtsbürgerliche Teil des Oberlandes ist in Bern gut vertreten. Die SP will sich deshalb im Grossen Rat vor allem für die politischen Minderheiten einsetzen, für das «andere Oberland» sozusagen.

Fest steht bereits seit einiger Zeit die erneute Kandidatur von Regierungsrat Christoph Ammann. Mit ihm und Evi Allemann, Erich Fehr sowie Christine Häsler strebt Rotgrün die Rückeroberung der Regierungsmehrheit an.

Im Rahmen der statutarischen Geschäfte wurde das langjährige Vorstandsmitglied Ursula Egger verabschiedet und Noah Gygax aus Spiez als Delegierter für die Delegiertenversammlung der SP Schweiz gewählt. Gratulationen durfte auch Martin Küenzi für seine stille Wiederwahl als Regierungstatthalter entgegennehmen.

SP-REGIONALVERBAND BERNER OBERLAND

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Anwohner wehren sich gegen die Deponie Trom

Die neue Deponie im Trom ist bewilligt. Voraussichtlich wird im kommenden September mit den Vorarbeiten begonnen. Trotzdem bleiben Unsicherheiten und Ängste bei einigen Anrainern bestehen.

BLANCA BURRI
Jean-François Liess wohnt im Badweidli. In der Nachbarschaft wurde die Deponie Trom bewilligt. Jean-François Liess ist Zweitwohnungsbesitzer und Sprecher von fünf Anrainern, die sich gegen die Deponie wehren. Sie können nicht verstehen, dass eine Deponie «mitten in …