banner
banner

Knappe Entscheidungen

Di, 09. Nov. 2021
Die Feldschützen Lauenen belegten den 1. Platz im Feld E.

Im Schiesssport wird das Oberland immer noch in die sieben «alten» Amtsbezirke eingeteilt. Da das Amt Thun wegen Corona den Amts-Cup auch dieses Jahr ausfallen liess, waren nur sechs Amtsvertreter in Steffisburg am Final.

Neben den geschossenen Resultaten und dem Schiesssport im Allgemeinen waren vor allem die tiefen Temperaturen das Gesprächsthema am Final des Oberländischen Amts-Cups. Die Herbstsonne vermochte nicht gegen die Kälte im Schützenhaus Schnittweier bei Steffisburg anzukämpfen. Steife Finger am Abzug des Gewehrs waren dann wohl der ärgste Gegner der Schützen/innen. Nun, diese widrigen Verhältnisse waren für alle gleich und der Wettkampf darum absolut regulär.

Am Vormittag schossen die beiden Kategorien A (Sportgewehre) und D (Sturmgewehr 57/03). Während es in der Kategorie A mit dem Schützenverein Diemtigen mit 962 Punkten vor der Schützengesellschaft Zweisimmen mit 946 Punkten einen klaren Sieger gab, entschied in der Kategorie D nur ein Punkt über den Sieg. Hier gewann die Schützengesellschaft Zweisimmen mit 698 Punkten vor den Feldschützen Diemtigen mit 697 Punkten. Die Bronzemedaille ging im Feld A an die Feldschützen Unterbach mit 941 Punkten und im Feld D an die Feldschützen Gsteig mit 673 Punkten.

Punktgleichstand im Feld E
Noch enger war die Ausmarchung in der Kategorie E (Sturmgewehr 90). Die Feldschützen Lauenen b. Gstaad und die Feldschützen Därstetten lagen mit je 681 Punkten gemeinsam an der Spitze, so dass das bessere Einzelresultat zugunsten von Lauenen entscheiden musste. Im dritten Rang klassierte sich die Schützengesellschaft Innertkirchen mit 675 Punkten.

Die Jungschützenkonkurrenz entschieden die Jugendlichen der Schützengesellschaft Krattigen mit 669 Punkten für sich. Mit 660 Punkten wurden die Jungschützen der Schützengesellschaft Innertkirchen Zweite. Bronze erzielten mit 658 Punkten die Jungschützen des Schützenvereins Diemtigen. Für die meisten Aktiven dürfte das der letzte Outdoor-Anlass der diesjährigen Schiesssaison gewesen sein. Trotz Einschränkungen dürfen die Oberländer Schützen auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die Hoffnung bleibt, dass nächstes Jahr wieder einigermassen die Normalität zurückkehrt, mit dem Oberländischen Schützenfest in Thun als Höhepunkt.

OSV/MARCEL MARMET

Auszug aus den Ranglisten
Feld A:
1. SV Diemtigen, 962 P.; 2. SG Zweisimmen, 946; 3. FS Unterbach, 941; ferner: 6. FS Gsteig 889. Feld D: 1. SG Zweisimmen, 698 P.; 2. FS Diemtigen, 697; 3. FS Gsteig, 673. Feld E:
FS Lauenen, 681 P.; 2. FS Därstetten, 681; 3. SG Innertkirchen 675. Feld JS: 1. SG Krattigen, 669 P.; 2. SG Innertkirchen, 660; 3. SV Diemtigen, 658; (Saanen/Gstaad war nicht angetreten).
Resultatübersicht: www.osvbe.ch

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Ruth Oehrli-Pekoll ist die erste Gemeindepräsidentin

Lauenen hat am Samstag Zeichen gesetzt: Die Gemeinde hat ab 2022 mit Ruth Oehrli-Pekoll die erste Gemeinde(rats)präsidentin im Saanenland. Und sie hat als erste Gemeinde die Konsultativabstimmung zum Detailprojekt «Gesundheit Simme Saanen» mit einem Spital in Zweisimmen bejaht und höhere Beiträge f…