banner
banner

Eine Silbermedaille an der Jugendsegel-WM und ein Sportler des Jahres

Fr, 24. Dez. 2021
Drei Mitglieder des GYC Racing Teams: Trainer Nils Theuninck (rechts im Bild) mit Silbermedaillengewinnerin Anja von Allmen und Martin Verhulst. FOTOS: ZVG

Der Gstaad Yacht Club und das Saanenland gelten nach wie vor als wichtige Akteure und tragen wesentlich zum Erfolg des Schweizer Segelsports bei. Nach der Lancierung des Projekts GYC Racing Team 2008 hat der Club verschiedene Athleten auf unterschiedlichen Wettkampfniveaus mitgesponsert, von denen viele den Sprung ins Rampenlicht der Segelelite geschafft haben.

Silbermedaille bei der Weltmeisterschaft im Oman
Anja von Allmen ist seit geraumer Zeit auf dem Vormarsch und bahnt sich ihren Weg. Nachdem sie von Swiss Sailing zur Jugendseglerin des Jahres 2021 gekürt worden war und seither immer wieder hervorragende Resultate eingefahren hatte, hat sie es nun erneut geschafft. Anja gewann letzte Woche mit einer bemerkenswerten Leistung die Silbermedaille an den Jugendweltmeisterschaften 2021 im Oman.

Insgesamt versprach der Oman atemberaubendes Wetter für die 2021 Jugendsegel-Weltmeisterschaften (Youth Sailing World Championships präsentiert von Hempel) und hielt dieses Versprechen auch. Über alle Klassen passten elf Veranstaltungen in den Zeitplan, alle Rennen von Weltklasse-Wettbewerbsniveau mit insgesamt 433 Seglern aus 59 Nationen. «Es war eine sehr schwierige Veranstaltung mit vielen Höhen und Tiefen, zu vielen Fehlern, aber auch vielen Comebacks. Es ist ein unglaubliches Gefühl, unser Land bei einem solchen Event zu vertreten, und ich bin überglücklich, dass ich eine starke Saison mit einer weiteren Medaille abschliessen konnte», sagte Anja von Allmen nach der Woche. Neben Anja von Allmen ergänzte Teammitglied Martin Verhulst die Schweizer Vertretung im Oman und wurde 16. unter 50 Seglern. Er segelte sehr solid und hatte einen grossartigen regelmässigen Start in die Meisterschaft. Leider hatte er in der zweiten Hälfte etwas weniger Erfolg. Sein 16. Platz ist ein sehr gutes Ergebnis unter den 50 in der ILCA 6 vertretenen Ländern! Diese Veranstaltung markiert für ihn auch das Ende seiner Segelkarriere in dieser Klasse, jedoch gleichzeitig den Beginn eines neuen Abenteuers in der ILCA-7-Klasse, für die der erste Termin an Ostern 2022 mit der europäischen U21 feststeht.

Beide Segler und der Gstaad Yacht Club waren dankbar, dass sie von einem anderen Mitglied des GYC Racing Teams, Nils Theuninck, gecoacht wurden. Er selbst ist ein starker Finn-Segler, der seine Karriere ebenfalls im Laser begonnen hatte, und seine Erfahrung an die junge Generation, die jetzt heranwächst, weitergeben möchte.

Segler des Jahres
Nils Theuninck selbst hat vor Kurzem einen weiteren Schritt gemacht. Nachdem er bereits 2014 den Titel bei den Junioren gewonnen hatte. Anfang Dezember 2022 wurde Nils zum «Sportif vaudois de l'année» (Waadländer Sportler des Jahres) 2021 gewählt.

Swiss Sailing Elite Team 2022 – Auswahl
In der nationalen Segelszene gibt es keine Anzeichen für eine Verlangsamung und der Beweis dafür ist, dass alle aus der Gruppe der sieben jungen GYC-Segler:innen ihre Plätze behalten oder zum ersten Mal in ihrer noch kurzen Segelkarriere dem SST-Elite-Sailing-Team beitreten. Dies ist ein wichtiger Schritt, da diese Athleten durch dieses Programm direkten Zugang zu den Top-Einrichtungen des Schweizerischen Segelverbandes haben und ein individuelles Programm entwickeln werden, das schliesslich zu einem möglichen Platz an grossen internationalen Wettkämpfen führen kann.

Drei dieser sieben Segler, die alle in olympischen Klassen starten, sind entweder einheimisch oder haben eine enge Verbindung zum Saanenland: Emilie Tschanz in der ILCA-6-Klasse (SST-Youth-Team), Joshua Richner in der 49er-Klasse (SST-B-Kader) und Anja von Allmen in der ILCA-6-Klasse, die es durch ihre bemerkenswerten Ergebnisse in den SST-C-Kader geschafft hat.

Die anderen Athleten wie Nicolas Rolaz, Gauthier Verhulst und Joshua Richners Segelpartner Nilo Schärer sind ebenfalls Teil des B-Kaders, während Martin Verhulst sein Debüt in dieser wichtigen Auswahl gab, indem er im ILCA 7 in der Jugendmannschaft antrat. Im Feld aller Schweizer Segler haben es diese GYC-Racing-Teammitglieder geschafft, von der SST-Auswahlkommission unter dem Vorsitz von Tom Rüegge das damit verbundene Auswahlverfahren für das SST-Elite-Team erfolgreich abzuschliessen. Sie sind für das SST-Elite-Team 2022 ausgewählt worden – herzlichen Glückwunsch!

Zudem haben Joshua Richner und sein Segelpartner Nilo Schärer soeben am 4. Portugal Grand Prix Round 1 in Vilamoura teilgenommen und sich unter den besten zehn platziert.

GSTAAD YACHT CLUB

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Aufrichtefeier in der Eggli Lounge

Am vergangenen Mittwochnachmittag waren die Architekten, Unternehmer und Handwerker zur Aufrichtefeier in die Eggli Lounge eingeladen. Die neue Eggli Lounge wurde bereits vor einem Monat eröffnet, am Mittwoch wurde nun die Aufrichtefeier bei gemütlichem Zusammensein nachgeholt.