banner
banner

Platz für verschiedene Betriebsformen, aber ohne Extreme

Fr, 14. Jan. 2022

Zur Sendung zum Thema vegane Landwirtschaft – Betriebsumstellung. Ein Betrieb im Emmental wurde gezeigt, vegan, mit Vieh, aber ohne Schlachtung. Damit fällt ein Grossteil der Einnahmen aus der Viehhaltung weg. Zur Kompensation lancierte die Familie eine Suche nach Sponsoren. Trotz dem recht hohen Preis von 3000 Franken pro Kuh und Jahr hatte sie Erfolg. Bei einer Betriebsbesichtigung fanden sich viele Interessierte ein. In der städtischen Bevölkerung fand dies offensichtlich Anklang. So weit, so gut. Eine Sponsorin äusserte sich so, dass sie damit zurückgeben möchte, was sie durch den Kauf und Konsum von tierischen Produkten dem Tier und der Umwelt angetan habe. Für mich sind solche Äusserungen absolut nicht nachvollziehbar.

Unser Land hat auch wegen der Höhenlage ein riesiges Potenzial…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Aufrichtefeier in der Eggli Lounge

Am vergangenen Mittwochnachmittag waren die Architekten, Unternehmer und Handwerker zur Aufrichtefeier in die Eggli Lounge eingeladen. Die neue Eggli Lounge wurde bereits vor einem Monat eröffnet, am Mittwoch wurde nun die Aufrichtefeier bei gemütlichem Zusammensein nachgeholt.