banner

Die Bösen gibts seit 120 Jahren

Di, 27. Nov. 2018

Arthur Brand war einmal ein Böser. Auch Johann Graf und Armin Müllener. Das erzählte Gottlieb von Siebenthal am Abesitz vom vergangenen Mittwochabend, der ganz im Zeichen des Schwingsports allgemein und im Saanenland stand.

BLANCA BURRI
Eigentlich stimmt der Titel nicht ganz, denn der Schwingsport geht auf das 13. Jahrhundert zurück, als beim Kleiderringen zum Beispiel vor der Kathedrale in Genf der Beste Ringer auserkoren wurde. Das wusste Gottlieb von Siebenthal zu berichten, Referent des zweiten Abesitzes. Bereits 1805 wurde das erste offizielle Unspunnenfest in Interlaken abgehalten. Rund hundert Jahre später wurden viele Schwingervereine gegründet, auch der Schwingklub Saanenland und so gibt es den lokalen Verein seit rund 120 Jahren. Das Gründungsdatum ist der 26. November…

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Erdbeben bis ins Saanenland spürbar

Wie der Schweizerische Erdbebendienst (SED) der ETH Zürich am Dienstagmorgen mitteilte, haben mehrere Erdbeben in der Nacht auf Dienstag die Region um Sion erschüttert. Das Epizentrum der Beben lag beim Sanetschpass.

JENNY STERCHI
Wie das Schweizer Fernsehen SRF berichtete, sind in der Nacht auf Dienstag mehrere Erdbeben nördlich von Sion registriert worden. Es berief sich dabei auf Informationen des Schweizerischen Erdbebendienstes (SED). Mit Magnituden bis zu 3,3 auf der Rich...