Knappes Umfrage-Ergebnis

Fr, 23. Nov. 2018

Am kommenden Sonntag kommen mehrere Vorlagen zur Abstimmung. Der «Anzeiger von Saanen» hat eine Umfrage zur Hornkuhinitiative lanciert.

An der Online-Umfrage «Sollen Hörner entschädigt werden?» haben 57 Personen teilgenommen. Das Ergebnis fiel recht knapp aus: 24 Personen finden es sinnvoll, dass Landwirte für behornte Tiere entschädigt werden, 28 sagen Nein (rot) und 5 sind noch unentschlossen. Kommentar ist nur einer eingegangen, der Verfasser macht sich stark für die Initiative: «Zu Simmental-, Braunvieh- und Eringerkühen gehören die Hörner. Man nimmt diesen edlen Tieren die Würde, wenn man sie enthornt. Zudem sind die stark durchbluteten Hörner nicht nur zur Zierde da», argumentiert er.

ANITA MOSER

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.
Category: 

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Trotz Regen: Das Wasser bleibt knapp

Die Niederschläge der letzten Tage haben die Wasserknappheit im Saanenland etwas entschärft. Aber die Brunnenmeister sagen, das reiche noch lange nicht. Darum soll nun das neue Grundwasser-Pumpwerk beim Flughafen Gstaad provisorisch schon vor den Winterferien ans öffentliche Netz angeschlossen werden.

SABINE REBER
«Die Niederschläge der letzten Tage waren ein Tropfen auf den heissen Stein», sagt Ruedi Kistler. Er ist Brunnenmeister von Gsteig und Feutersoey. Im ...