banner
banner

Spiegelhaus «Mirage» für zwei Jahre in Gstaad

So, 03. Feb. 2019

Das verspiegelte Haus «Mirage» des amerikanischen Künstlers Doug Aitken steht nun für zwei Jahre auf dem Panoramaweg zwischen Schönried und Gstaad. Am besten zugänglich ist es zu Fuss von der Bahnstation Gruben aus. Es ist Teil des Kunstprojektes «Elevation 1049», das dieses Wochenende stattfand.

Kommentare

Was ich zuerst als Spinnerei abtat, fand ich anlässlich der Besichtigung als geniales "Kunstwerk". Von allen Seiten sieht man eine andere Landschaft, im Sommer und im Winter faszinierend. Auch im Innern lustig zu besichtigen. Zum Teil verschmelzt innen und aussen. Gratulation an Doug Aitken und danke dem Landbesitzer!

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner

Trending

1

Vandalismus am Spiegelhaus in Schönried

Am Wochenende haben unbekannte Täter das Spiegelhaus mit Gülle beschmiert.

Die Kantonspolizei Bern hat am Sonntag, 13. Oktober, kurz vor 12.30 Uhr eine Meldung erhalten, dass das Spiegelchalet «Mirage» in Gstaad verunreinigt worden sei. Vor Ort hat sich gezeigt, dass das Gebäude an den Aussenfassaden sowie auf dem Dach durch eine unbekannte Täterschaft mit Gülle und Mist verschmiert worden ist. Zudem war an einer Seite des Gebäudes eine Figur aus Blum...