Zukunftstag in der Praxis

Di, 19. Nov. 2019
Loris Gygax besuchte am Zukunftstag die Praxis Madora, in der seine Mutter Eveline Gygax arbeitet. FOTO: LYNN HEFTI

Loris Gygax war am Zukunftstag in der Praxis Madora. Als ich in der Praxis ankam, wurde ich herzlich begrüsst. In einem ruhigen Raum erzählte Loris vom Beruf.

Welchen Beruf siehst du dir an?
MPA, das ist Medizinische/r Praxisassistent/in.

Wieso hast du diesen Beruf ausgewählt?
Weil Zukunftstag ist und die Knaben Frauenberufe schnuppern sollen und die Mädchen Männerberufe.

Wieso bist du auf die Praxis Madora gekommen?
Weil meine Mutter hier arbeitet.

Was macht man da genau?
Man muss Blut nehmen, impfen und Blut kontrollieren.

Wie gefällt es dir hier?
Mir gefällt es hier gut. Als ich gekommen bin, haben mich alle nett begrüsst. Es ist mir von Anfang an sehr wohl gewesen.

Was magst du am liebsten?
(Denkt nach) Dass alle Aufgaben aufgelistet sind und fast nichts schief geht.

Würdest du die Lehre zum MPA machen?
Ich selber sehr wahrscheinlich nicht, aber es ist trotzdem cool, einmal reinzuschauen.

Welchen Beruf würdest du denn lernen?
Am liebsten würde ich Zimmermann werden.

LYNN HEFTI


ZUR AUTORIN

Lynn Hefti ist elf Jahre alt und besucht die fünfte Klasse in Schönried. Am Zukunftstag schnupperte sie Redaktionsluft beim «Anzeiger von Saanen» und verfasste selbst ein Interview. Lynn möchte Schauspielerin und Regisseurin werden. Sollte das nicht klappen, würde sie gerne Meeresbiologie studieren oder Tierschützerin werden. Auch Journalismus interessiert sie, weil sie gerne schreibt und Fragen stellt. Autorin werden möchte sie aber ganz sicher.

SARA TRAILOVIC

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses