Chämet zu üns id Rueh vor Natur

Di, 19. Mai. 2020

«Wo verbringen wir dieses Jahr unsere Sommerferien?» ist eine der meistgehörten Fragen dieser Tage. Die Unsicherheit ist noch gross. Der Bundesrat ist mit den Grenzöffnungen in Europa beschäftigt, während sich die Schweizer Destinationen für die Sommersaison rüsten. Andreas Wandfluh, Geschäftsführer von Gstaad Marketing, und Claudia von Siebenthal, Leiterin Marketing Kommunikation, geben einen Einblick, wie sie mit ihrer Sommerkampagne den Tourismus in der Destination Gstaad ankurbeln wollen.

SONJA WOLF

Das Appenzeller Land bietet dem potenziellen Sommertouristen eine kostenlose Anund Rückreise an, das Wallis will die Lockdown-überdrüssigen Schweizer mit dem humorvollen Clip «Chum, wie dü bisch» überzeugen. Das Buhlen um den Schwei- zer Touristen hat begonnen. Wie macht die Destination…

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Hie läbe, hie ichoufe» – eine Aktion zur Unterstützung der lokalen Betriebe

Der Gewerbeverein Saanenland, Gstaad Saanenland Tourismus und der Hotelierverein Gstaad Saanenland haben gemeinsam das Projekt «Hie läbe, hie ichoufe» zur Unterstützung des lokalen Gewerbes und der lokalen Gastronomie erarbeitet. Sämtliche Haushaltungen in Saanen bekommen eine Gstaad Gift Card mit einem Betrag zwischen 25 und 100 Franken. Die Gemeinde Saanen beteiligt sich an der Finanzierung des Projekts.

«Nachdem der Bundesrat den Fahrplan für die Locker...